45. Deutsche Meisterschaft im UW-Rugby

von Hannes am . — Ein

Morgen früh geht’s los! Die acht besten Mannschaften des Landes kämpfen um den Titel des Deutschen Meisters. Wird Bamberg die Serie fortsetzen können, oder schafft Malsch endlich die Sensation? Krefeld will auch ganz vorne mitmischen, in den letzten beiden Jahren hat es nur knapp nicht gereicht. Und wie schlagen sich die DM-“Neulinge”, DSSC Duisburg und DUC Darmstadt?

Wir freuen uns jedenfalls schon auf die Spiele an den nächsten zwei Tagen. Für alle daheim gebliebenen gibt’s hier den Live Stream (ich hoffe die Technik spielt mit) und die aktuellen Ergebnisse.
Viel Spaß beim Mitfiebern!

Live Stream
(falls es hier nicht klappt: mal auf der Seite des SV Westfalen probieren)


Den ganzen Beitrag lesen »

Duisburger Unterwasser-Rugby Damen beenden die Saison als Vize-Meister

von nadka am . — Noch kein

Am 23. April 2016 fand der vierte und letzte Spieltag der 1. Bundesliga Unterwasser-Rugby Damen in Stuttgart statt. Die Duisburger Damen traten voll besetzt an, leider fiel am Ende im entscheidenden Spiel gegen UC Langen nicht das ersehnte Tor zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Dennoch freut sich die Mannschaft mit den neuen Nachwuchs-Spielerinnen den Vize-Meister erreicht zu haben.

Foto FSD1
Foto: FSD

Und wieder geht eine lange Saison für die Duisburger Damen in der UWR Bundeliga zu Ende. Zur großen Freude der Mannschaft entschied sich zu Beginn der Saison Marion Schlue zukünftig für die Duisburger Unterwasser-Rugby Damen ins Wasser zu springen. Mit vier frischgebackenen UWR-Weltmeisterinnen (Monika Rost, Nadine Griebl, Marion Schlue und Heide Böhm) sowie einer Apnoe-Vizeweltmeisterin (Jennifer Wendland) waren die Ziele am Anfang der Saison hoch gesteckt. Der letzte Deutsche Meistertitel wurde 2013 gewonnen. Es folgten Platz drei 2014 sowie die Silbermedaille in 2015. Diese Saison sollte es nun endlich wieder Gold werden.
Den ganzen Beitrag lesen »

SG Bodensee I wird Meister in der Landesliga Baden-Württemberg

von niklas am . — Noch kein

Mit drei klaren Siegen sichert sich die SG Bodensee I zum ersten Mal den Titel in der Landesliga Baden-Württemberg. Die Plätze zwei und drei belegten Malsch II und Stuttgart II.

Vor dem Spiel
Vor dem entscheidenden Spiel. Foto: SG Bodensee

Trotz des Ligamodus war am letzten Spieltag der UWR Landesliga Baden Württemberg noch ein Finale zwischen dem ungeschlagenen Tabellenführer SG Bodensee I (Friedrichshafen/Konstanz) und dem direkten Verfolger TSV Malsch II möglich. Die Malscher konnten vorher nur vom Tabellenführer geschlagen werden und waren diese Saison mit einer schlagkräftigen Mischung aus ehemaligen Bundesligaspielern und Nachwuchsspielern angetreten.
Den ganzen Beitrag lesen »

Training mit und bei den Weltmeisterinnen

von Hannes am . — Noch kein
damen-lehrgang-feb2016
Teilnehmerinnen des Februar-Lehrgangs.
Foto: Jörg Oertel

Im Februar fand der erste offene Sichtungslehrgang nach der Weltmeisterschaft 2015 in Würzburg statt. Neben den aktiven Kaderspielerinnen waren auch 7 neue Athletinnen dabei, mit dem großen Interesse in der Nationalmannschaft zu spielen. Das Niveau der neuen Spielerinnen war sehr hoch und den Trainern hat es sehr viel Spaß gemacht am Wochenende mit den Mädels zu arbeiten.

Wir als Trainer können uns in diesem Jahr Zeit nehmen neue Talente zu sichten und interessierte Athletinnen individuell zu betreuen. Hierbei zählen wir auch auf unsere Weltmeisterinnen, die den neuen Spielerinnen in den Lehrgängen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Das Ziel dieser Sichtungslehrgänge ist es, neue Spielerinnen an den Kader heranzuführen und dann dieses Team für die EM 2017 und WM 2019 vorzubereiten. Gleichzeitig wollen wir hiermit das Damen-Unterwasser-Rugby in Deutschland unterstützen. Auch wenn viele Damen auch in Herrenmannschaften spielen und schon viel Erfahrung mitbringen, ist die Spielweise im reinen Damen-Team fast komplett anders. Hier bedarf es besonders vieler Umstellungen im Spielverständnis und derer Umsetzung. In den letzten Jahren ist dies den Bundestrainern mit der Nationalmannschaft sehr gut gelungen.

Der zweite offene Sichtungslehrgang findet am 09. – 10.04.2016 in Aachen statt (Ausschreibung).

Weitere geplante Termine:

  • 11. – 12.06.2016:   offene Sichtung
  • September 2016: offene Sichtung
  • November 2016:  Kader Lehrgang
  • Dezember 2016: Turnierbesuch Göteborg

Wer Interesse an der Damen-Nationalmannschaft hat, meldet Euch per Mail:
bt-damen-uwr@vdst.de

Wer sich für die Aktivitäten der Nationalmannschaft interessiert findet uns auch unter:
https://www.facebook.com/WomenCoach/

Einladung zum 3. Störtebeker Pokal

von Kai Hillemann am . — Ein

Die Spielgemeinschaft DUC Hamburg / TC Stelle laden wieder zu ihrem Freibadturnier ein. Der 3. Störtebeker Pokal wird am 13.08.16 stattfinden. Safe the date!

Störtebeker Pokal

Austragungsort:

Freibad Hollenstedt Jahnstraße 9, 21279 Hollenstedt

Becken:

Beckenmaße B=7m L=11m T=3,80m

Party und Übernachtung:

DLRG Heim Buchholz, Holzweg 12, 21244 Buchholz

Wer zuerst kommt, malt zuerst! Die Ausschreibung ist angehängt! Gruß aus Hamburg!

Kai

Ausschreibung 3. Störtebeker Pokal 2016

Ausschreibung 3rd Störtebeker Cup 2016

ONCJ 2015 Lönsboda/SWE

von Klaus Dräger am . — 17

Am 21./22.11.2015 fand die UW-rugby Open Nordic Championship for Juniors (ONCJ) 2015 in Lönsboda/SWE statt.

Das 2015er-U21-Natiteam des VDST nahm teil mit:

Korbinian Aicher TCO Rosenheim
Salih Can DSSC Duisburg
Thomas Dittmann DSSC Duisburg
Darius Hettinger TSV Malsch
Carl-Willem Höhle DUC Krefeld
Maximilian Keiten DUC Krefeld
Tim Kösters DUC Krefeld
David Kreissig TSA Sterkrade
Philip Kreissig TSA Sterkrade
Dario Lizio 1. TSC Pforzheim
Alexander Steinfartz DSSC Duisburg
Pia Stockel SV Rheine
Philipp Stockel SV Rheine
Fabian Waidele TC Freiburg
Martin Wendnagel TC Heilbronn

 

Final standings ONJC 2015 mix-teams:

1. Colombia
2. Germany
3. Finland
3. Norway
5. Sweden
6. Denmark

Final standings ONJC 2015 female-teams:

1. Colombia
2. Norway
3. Sweden
4. Denmark

Saturday
09:30 Game 1 (M) Sweden-Denmark 10-3
10:30 Game 2 (M) Colombia-Finland 16-1
11:30 Game 3 (F) Sweden-Norway 2-11
12:30 Game 4 (F) Denmark-Colombia 0-17
13:30 Game 5 (M) Sweden-Germany 1-5
14:30 Game 6 (M) Colombia-Norway 11-1
15:30 Game 7 (F) Sweden-Colombia 0-13
16:30 Game 8 (F) Denmark-Norway 3-4
17:30 Game 9 (M) Denmark-Germany 0-8
18:30 Game 10 (M) Finland-Norway 4-1
19:30 Game 11 (F) Sweden-Denmark 2-7
20:30 Game 12(F) Norway-Colombia 0-24

Sunday
09:00 Quarter final 1 (M) 2A-3B Sweden-Norway 2-4
10:00 Quarter final 2 (M) 2B-3A Finland-Denmark 12-0
11:00 Bronze (F) 3C-4C Denmark-Sweden 2-3 (SD)
12:00 Semifinal 1 (M) 1B-W QF1 Colombia-Norway 18-0
13:00 Semifinal 2 (M) 1A-W QF2 Germany-Finland 3-2 (SD)
14:00 Final (F) 1C-2C Colombia-Norway 9-0
15:00 5th place (M) L QF1-L QF2 Sweden-Denmark 10-2
16:00 Bronze (M) L SF1-L SF2 Norway-Finland 2-6
17:00 Final (M) W SF1-W SF2 Colombia-Germany 3-1

Quelle Facebook:

https://www.facebook.com/events/996092497124824/