UWR EM – Bronze- und Silbermedaille – Tag 6

von Hannes am . — 4

Der 01.07.2017 – frei nach dem Tagesbericht von Torsten Stanschus

Deutschland mit Rekordsieg zu Bronze

Im kleinen Finale um Platz 3 wollte das deutsche Team vieles besser machen als in der Vorrunde. „Wir hatten die schon beim ersten Mal in der Tasche. Heute sind sie dran“, rief Kapitän Lukas Tadda die Mission des Tages aus.

Und gleich von Beginn machte Deutschland deutlich, dass das kein einfaches Spiel für Schweden werden wird. Schon in Minute 3 wurde der Schwede Aronsson wegen Treten für 2 Minuten auf die Strafbank gesetzt. Kapitän Lukas Tadda nutze die Gelegenheit zur 1:0 Führung (4. Min.) in Überzahl. Die nach dem Tor wieder vollständigen Schweden drängten auf einen schnellen Ausgleich, kamen aber nicht bis ans deutsche Tor. In der 10. Spielminute drückten die Schweden Deutschland erstmals in die eigene Hälfte. „Hört auf das Spiel so langsam zu machen“, ermahnte Tadda seine Kameraden aus dem Wasser und forderte seine Mannschaft damit auf nicht nachzulassen.
Den ganzen Beitrag lesen »

UWR EM – Ausscheiden und Finale – Tag 5

von Hannes am . — Noch kein

Der 30.06.2017 – frei nach dem Tagesbericht von Torsten Stanschus

Besser gespielt und dennoch verloren

„Wir haben gut gespielt, alles richtig gemacht, aber leider nicht das Tor geschossen“, resümiert Bundestrainer Nier die Partie. Und tatsächlich sind sich die Spieler einig, dass die Leistung zu den besten zählt die eine deutsche Herren-Nationalmannschaft je abgeliefert hat. So hatte das Spiel auch unter den zahlreichen Zuschauern Endspielcharakter. Beide Teams kannten sich bereits aus den beiden WM Finalen 2011 und 2015 sowie aus dem EM Finale 2010.

Wie zu erwarten begann das Spiel mit norwegischem Ballbesitz und einer ersten Druckphase auf das deutsche Tor. Die schwimmstarken Nordländer sind für ihre schnellen und konterstarken Spieler bekannt, daher war das deutsche Team darauf vorbereitet. Das gesamte Match stand unter dem Motto: „Defense“. So lautete in diesem Jahr auch der Schlachtruf der Mannschaft.
Den ganzen Beitrag lesen »

UWR EM – Gruppensieg beide unsere Teams – Tag 4

von Hannes am . — Noch kein

Der 29.06.2017 – frei nach dem Tagesbericht von Torsten Stanschus

Für das heutige Spiel gegen Finnland hatten sich die Herren viel vorgenommen. So wurden bei der Analyse des Schweden-Spiels vor allem die vielen Einzelaktionen und die zu geringe Tauchbereitschaft kritisiert. Kapitän Lukas Tadda selbst versprach der Mannschaft sich deutlich mehr am Spielaufbau zu beteiligen, sieht er diesen doch als Schlüssel zum Torerfolg. Und vieles von dem, was man sich vorgenommen hatte, konnte auch umgesetzt werden. Nach kurzem Kampf unmittelbar nach dem Anhupen konnte sich Deutschland bereits früh in der gegnerischen Hälfte festsetzten. Eine Vorlage von Weißenberger, unterstützt durch einen Block von Hofmann, konnte Mannschaftsführer L. Tadda zum 1:0 verwandeln. Die Führung in Minute 7 ließ Deutschland deutlich selbstbewusster auftreten, allerdings offenbarten sich auch neue Schwächen: „Am gegnerischen Tor ist kein Ball. Also geht mehr zum Ball und hört auf euch alle immer ans Tor zu legen“, ermahnte Tadda seine Kameraden. Das angesprochene Aufbauspiel schwächelte in dieser Phase des Spiels wegen des zu frühen Positionierens von Spielern. Gleichzeitig gelangen den Finnen zunehmend Befreiungsschläge. Eine dieser Gegenwellen kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit scheiterte an einem Torabschluss, obwohl der deutsche Korb unbesetzt war. Eine sehr gefährliche Situation, jedoch auch die einzige Nennenswerte auf finnischer Seite zu diesem Zeitpunkt.
Den ganzen Beitrag lesen »

UWR EM – Vorentscheidung um den Gruppensieg vertagt – Tag 3

von Hannes am . — Noch kein

Der 28.06.2017 – frei nach dem Tagesbericht von Torsten Stanschus

Das heutige Spiel der Herren gegen Schweden kann durchaus als Gigantentreffen bezeichnet werden. Nach dem 2:1 Sieg gegen Finnland stand Rekordweltmeister Schweden im Spiel gegen Deutschland in einer guten Position. Aber auch Deutschland hatte mit dem 5:1-Sieg über die Türken seine Ambition auf den Gruppensieg klar gemacht.

Dennoch waren alle etwas überrascht, dass Kapitän Lukas Tadda bereits in der zweiten Minute und als zweite Angriffswelle das 1:0 erzielte. Eine hervorragende Teamarbeit, welche die Schweden mit Sicherheit kalt erwischt hatte. Schweden bewies jedoch Klasse und lies sich vom frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen. Im Gegenteil, das Spiel wurde eher auf deutscher Seite hitziger und innerhalb kürzester Zeit wurden vier Freiwürfe gegen Deutschland gepfiffen. Mohring reagierte direkt mit einer Auszeit in der 8. Minute und versuchte das Team zu beruhigen. Die anfängliche Dominanz, gefolgt von einer langen Druckphase Schwedens, konnte Deutschland in den abschließenden vier Minuten der ersten Hälfte in ein konzentriertes Druckspiel auf den schwedischen Korb umwandeln, sich jedoch nicht mit einem weiteren Tor belohnen.
Den ganzen Beitrag lesen »

UWR EM – Schottmüller und Pavlovic schießen erste Tore für Deutschland – Tag 2

von Hannes am . — Noch kein

Der 27.06.2017 – frei nach dem Tagesbericht von Torsten Stanschus

Sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen konnten die deutschen Teams bei ihren ersten Begegnungen auf der 10ten Unterwasserrugby Europameisterschaft in Führung gehen und souverän gewinnen.

„Wir müssen jetzt mal aufhören so nervös zu spielen“, laute die Ansage von Co-Trainer Marcel Mohring beim 1:1 Halbzeitstand der deutschen Herren gegen die Türkei.
Den ganzen Beitrag lesen »

UWR EM – Anreise, Training, Eröffnung – Tag 1

von Hannes am . — Ein

Der 26.06.2017 – frei nach dem Tagesbericht von Torsten Stanschus

Anreise
„Wir wünschen den amtierenden Europameistern viel Erfolg bei der Titelverteidigung“. Mit diesen motivierenden Worten aus dem Cockpit der Lufthansa Maschine begann am frühen Morgen für die 35- köpfige Unterwasserrugby Delegation die Mission „Titelverteidigung im Doppelpack“.

Sowohl die deutschen Damen als auch die Herren treten nicht nur als Titelverteidiger, sondern auch als Favoriten an. Dies wurde auch in den ersten Interviews von Livestream-Kommentator Davrell Tien bemerkt, der das Gerücht unserer absoluten Dominanz eifrig in der Schwimmhalle verbreitete.

Aber natürlich sind auch andere Mannschaften in diesem Jahr nicht zu unterschätzen. Mitfavoriten aus deutscher Sicht sind bei den Herren neben Weltmeister Norwegen auch die Schweden und Dänen.
Bei den Damen geht man etwas distanzierter an die Fragestellung der Favoriten heran. Als amtierender Welt– und Europameister sieht man sich ganz klar selbst in der Position. „In erster Linie spielen wir gegen uns selbst“, philosophiert Tanja Scherer.
Den ganzen Beitrag lesen »

UWR Europameisterschaft 2017

von Hannes am . — Ein

Am kommenden Montag beginnt in Helsinki die 10. UWR-Europameisterschaft. Die Deutschen Teams wollen ihre Europameister-Titel verteidigen und haben sich entsprechend intensiv auf diese Meisterschaft vorbereitet. Neben ihnen zählen die Mannschaften aus Norwegen, Schweden und Dänemark zu den Favoriten. Insgesamt treten im Herrenturnier sieben und bei den Damen acht Nationen an.

Die Nationalmannschaft in Kopenhagen

Alle Spiele werden im Livestream zu sehen sein.

Der Spielplan für die Vorrunden ist bereits ausgelost:
Den ganzen Beitrag lesen »