Deutsche Meisterschaft 2018

von Hannes am . — Ein

Am kommenden Wochenende findet im Pforzheim die 47. Deutsche Meisterschaft im Unterwasser-Rugby statt. Der Tauchclub Bamberg tritt einmal mehr an, um seine Sieges-Serie zu verteidigen. Doch der Rekordmeister hat dieses Mal personelle Probleme. Malsch hingegen hat sich mit der Teilnahme an der Euro-League ordentlich Erfahrung geholt. Das haben auch die jungen Wilden aus Krefeld gemacht, die sich in den letzten Jahren immer enge Duelle mit Malsch geliefert haben. Und schließlich hat Rheine etwas überraschend die 1. UWR Bundesliga West gewonnen. Vielleicht gelingt es ihnen auch auf der DM, sich wieder vor Krefeld zu platzieren.

Live-Stream
Wie gewohnt werden die Spiele im Internet gestreamt. Diesmal gibt es für jeden Tag einen eigenen Link.
Live-Stream Samstag
Live-Stream Sonntag
Den ganzen Beitrag lesen »

TSC Münster – Saisonabschluss mit Sieg, Nichtantritt und Nichtaufstieg

von Galathea am . — Ein

TSC Münster siegt 13:1 gegen den DUC Duisburg und vergiebt anschließend durch Nichtantritt im letzten Saisonspiel die letzte Aufstiegsoption in die 2. UWR Bundesliga West.

Mit einem 13:1 Erfolg verlässt der TSC Münster die Bühne der potentiellen Aufsteiger. Das letzte Spiel gegen den Tabellenletzten URC Langenberg musste mangels spielbereiter Münsteraner abgesagt werden. Verletzungen und Krankheit waren dabei nicht die einzigen Gründe, die einige vom Spielen abhielten. Mit einem Minimalkader von 13 Spielerinnen und Spielern bestritt Münster die laufende Saison. Nur in einem Heimspiel konnten 12 Spieler antreten – ansonsten wurden alle Spiele in Unterzahl bestritten und dennoch größtenteils gewonnen. Mit insgesamt zwei extrem knappen Niederlagen und nur einem Remis hätte Münster im letzten Spiel der Saison noch auf den zweiten Tabellenplatz und damit auf den Relegationsplatz Nr. 2 kommen können. Krankheit, Verletzungen und die individuelle Prioritätensetzung einiger Spieler haben dies – ohne, dass es eine Mannschaftsabstimmung gab – entschieden. Besonders ernüchternd – alle Mitbewerber um Aufstiegsplätze konnten durch Spielabsagen anderer Mannschaften 20:0 Tore und 3:0 Punkte kassieren – die Münsteraner haben ihren Tabellenplatz ohne Geschenke erkämpft und schenken zum Schluss selbst noch 20 Tore und 3 Punkte her.

Für den TSC Münster
Ulli Wagenhäuser

Trinations League für Damen

von Hannes am . — Noch kein

Die Trinations League und Rugby Sub Milano laden am Sonntag, den 9. September zum ersten Damen-Spieltag der Trinations League ein.

Der Spieltag findet in Bergamo in einem Becken mit Fenstern statt.
Bisher haben schon drei Mannschaften gemeldet
– Barcelona Women
– Fysalys Women
– Firenze Women

Zwei Plätze sind noch frei, also Beeilung.

Günstige Flüge mit Ryanair gibt’s nach Bergamo (Orio Al Serio).
Die ganze Ausschreibung findest Du hier: trinationsuwrl.com

Münster kommt über ein 3:3 Remis nicht hinaus

von Galathea am . — Ein

Mit einem eher mittelmäßigen Spiel im heimischen Ostbad gegen den Tabellenführer Köln-Bonn verliert der TC Münster zwei Spiele vor Saisonende zwei wichtige Punkte auf dem Weg zum potentiellen Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.

Nach hektischem Spielbeginn setzten sich die Spieler der SG Köln-Bonn lange vor dem Metallkorb der Münsteraner fest. Einen wirklichen Durchbruch verhinderten die Gastgeber durch gute kollektive Abwehrarbeit aller Mitspieler. Mit einem der wenigen Konter in der ersten Halbzeit gelang schließlich Claus Mayer der Führungstreffer zum 1:0. Noch vor Ende der ersten 15-minütigen Halbzeit konnten die Gäste aber durch eine Unachtsamkeit in der Münster’schen Abwehr den Ausgleich erzielen.

In der zweiten Halbzeit spielten die Münsteraner offener und kamen damit häufiger an den gegnerischen Korb – eröffneten damit jedoch gleichfalls Konterchancen, welche die Gäste aus dem Rheinland ihrerseits zum 1:2 Führungstreffer nutzen konnten. Nur wenige Sekunden später kombinierten die Westfalen bilderbuchmäßig und verwandelten nach einem Freiwurf nahe des gegnerischen Tores zum 2:2 Ausgleich durch Yves Reker. Die Münsteraner spielten offensiv weiter und kassierten rund vier Minuten vor Spielende nochmals durch einen Köln-Bonner Konter das 2:3. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf und erzwangen sich im direkten Gegenzug durch Marius Franken das letztlich verdiente 3:3 Unentschieden.

Die letzten beiden Begegnungen – zuhause gegen den DUC Duisburg und auswärts gegen den URC Langenberg – fordern allerdings sicher noch einmal die volle Konzentration von den Münsteranern. Noch ist der Kampf um Platz eins zwischen Köln-Bonn, Westfalia Dortmund-Derne und dem TC Münster nicht entschieden. Derweil müssen sich die Münsteraner mit dem dritten Tabellenplatz zufrieden geben.

Für den TC Münster
Ulrich Wagenhäuser

24. Open German Championships Youth/Juniors 2018

von TCO 7 am . — 15

The invitation and forms for the 24. Open German Championships Youth/Juniors 2018 in Rheine at 23./24. June 2018 are available.
The information and registration form for the accommodation will be added as soon as the last details are clarified.

Best regards Jürgen Langner
VDST Division speaker UWR Youth/school

UWR_DJM-2018_Ausschreibung

UWR_DJM-2018_invitation

UWR_DJM-2018_appendix_1

UWR_DJM-2018_appendix_2

UWR_DJM-2018_appendix_3

UWR_DJM-2018_Schedule_Final

TSC Münster kämpft sich mit 5:3 Auswärtserfolg auf den 2. Platz in der Landesliga

von Galathea am . — Noch kein

Ersatzgeschwächt mit nur acht Münsteranern reiste die Mannschaft des Tauchclubs Münster gestern Abend zum Auswärtsspiel in die mit ca. 18m Länge und 5,20m Tiefe für die Liga ungewöhnlich tiefe und große Spielarena der Spielgemeinschaft Köln-Bonn. Zwölf Akteure der SG Köln-Bonn – derzeit Tabellenführer mit nur 10 Gegentoren in der Ende April endenden Saison – erwarteten sie. Die Münsteraner traten trotz ihrer deutlichen Unterzahl mit dem absoluten Siegeswillen an.

Furios starteten und führten sie ein extrem rationelles und effektives Spiel und ließen nur wenige Gegenangriffe auf den eigenen Korb zu und erzielten in der ersten 15-minütigen Halbzeit durch Jens Müller (2), Dio Meyer und Marius Franken unerwartet vier Korbtreffer gegen den Ligaprimus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang Dio Meyer sogar noch ein weiterer Treffer gegen das fair kämpfende rheinländische Team, bevor die Kondition der Westfalen mangels Wechselspielern nachließ. Drei Gegentreffer der Köln-Bonner ließen die Gastgeber kurzfristig hoffen aber die an diesem Abend kühl agierenden und mental überlegenen Westfalen erkämpften buchstäblich mit der letzten Luft über unendlich lange Schlussminuten ohne weiteres Gegentor den verdienten Sieg. Damit klettert der TSC Münster auf den zweiten Tabellenplatz und sichert sich eine gute Ausgangsposition für einen potentiellen Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga.

Für den Tauchclub Münster, Ulrich Wagenhäuser

4. Spieltag der 1. UWR Bundesliga Süd

von Hannes am . — Noch kein

Heute fand in Pforzheim der 4. Spieltag der 1. UWR Bundesliga Süd statt.

Nach acht Spielen hat sich an der Spitze der Tabelle nichts getan. Bamberg, die nur zu acht antreten konnten sind weiter ungeschlagen, dahinter Malsch. Dass sich daran noch etwas ändert ist nur noch theoretisch möglich.
Aber dahinter wird’s schon spannend: Darmstadt gewinnt 3:0 gegen die geschwächten Stuttgarter und schiebt sich dank direkten Vergleichs an den Schwaben vorbei auf Platz 3. Danach folgt jetzt München, die dank 3 Punkten und ebenfalls direkten Vergleichs nun vor Böblingen rangieren. Die rote Laterne trägt weiterhin Aufsteiger Langenau, der sich noch nach seinem ersten Treffer sehnt.

Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte
01 TC Bamberg I 10 147 : 1 30
02 TSV Malsch I 9 59 : 5 21
03 DUC Darmstadt 9 13 : 22 15
04 TC Stuttgart 10 23 : 39 15
05 STC München I 10 12 : 51 9
06 SV Böblingen 9 6 : 50 9
07 WSC Langenau 9 0 : 92 0
Direkter Vergleich ist berücksichtigt zwischen STC München I, SV Böblingen sowie DUC Darmstadt, TC Stuttgart. Platz 1-3 qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft; Platz 6 muss in die Relegation; Platz 7 steigt ab.

Am kommenden und letzten Spieltag der Saison 2017/18 wird es spannende Kämpfe um die Plätze 3 (DM-Quali) und 5 (nicht Relegation) geben. Darmstadt hat gute Karten, sich gegen Stuttgart zu behaupten: gegen Bamberg wird zwar nichts zu holen sein, aber gegen Langenau sind drei Punkte Pflicht. Und das Hinspiel gegen München haben sie immerhin auch 3:0 gewonnen. Stuttgart hat seinerseits ebenfalls München und Böblingen auf dem Programm. Auch hier sind sechs Punkte möglich, aber erstens schwerer, und zweitens müsste Darmstadt gleichzeitig patzen.
So haben die Oberbayern einmal mehr die Entscheidung in der Hand, wer zur DM fahren darf. Und die Münchner haben auch jeden Punkt nötig wenn sie die Relegation vermeiden wollen. Noch liegen sie punktgleich vor Böblingen, aber die haben mit Langenau als Gegner gute Chancen auf einen Punkterfolg (Hinspiel 3:0). Der Spieltag findet am 29.04. in Langenau statt.