UWR DJM 2024 / Save the Date 21/22.September

von Torte am . — Noch kein

Ich freue mich mitteilen zu könnne, dass der 1. Paderborner SV die kommende DJM 2024 ausrichten wird.
Termin ist der 21/22.September.
Im Anhang findet ihr die Ausschreibung sowie die Anhänge zur Mannschaftsmeldung.

U15:
Für die u15 gibt es dieses Jahr eine Besonderheit. So dürfen absofort auch Athleten unter der bisherigen Altersgrenze starten, sofern Sie zuvor von mir und einem weiteren A-Trainer gesichtet und für einsatzfähig beurteilt wurden.  Wir möchten damit den Zugang zum Sport für Talente erleichtern, aber auch unser Verantwortung gerecht werden. Bei derartigen Anliegen sowie Fragen, gerne direkt auf mich zukommen.

Rückmeldung:
Die ersten Rückmeldungen wünschen wir uns bitte bis zum 5. Juli 2024
Wir bitten euch daher bereits jetzt in die Planung zu gehen.

Schiedsrichter:
Ebenso bitten wir alle Schiedsrichter aus dem Raum NRW sich diesen Termin freizuhalten und die DJM durch Teilnahme zu unterstützen.
Rückmeldung hierzu bitte direkt an Turnier Schiedsrichter Bob Robinson sowie an Marc Wick und mich.

Fragen:
Alle Fragen zur Veranstaltung können direkt an den Ausrichter – jedoch bitte mit mir als Veranstalter in cc – gesendet werden:
Marc Wick, Email: m.wick@paderborner-sv.de
Link: https://paderborner-sv.de/urugby/djm24.php

Weiterleitung:
Da ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit meines Verteilers erhebe, bitte ich ebenfalls darum diese Ausschreibung in eurem Netzwerk zu verteilen.

Startgebühr:
Unglücklicherweise verliere wir ab diesem Jahr einen etablierten Zuschuss der VDST Jugend, der uns in der Vergangenheit bei der Durchführung sowie Planung der DJM sehr geholfen hat. Die Startgebühr in diesem Jahr beträgt daher 250€ pro Team, um die Kosten sowie das Risiko der Veranstaltung zu decken. 
Ich hoffe, dass zahlreiche Vereine, Städte sowie Kommunen, Landesverbände und auch Gemeinden die Bereitschaft zeigen die antretenden Nachwuchsmannschaften bei ihrer Teilnahme finanziell zu unterstützen.

Ausrichter 2025:
Wir suchen auch noch einen Ausrichter für 2025. Dieser muss wieder von der Basis kommen.
Bitte prüft ob ihr für eine Ausrichtung zur Verfügung stehen könnt und meldet euch gerne bei mir direkt für weitere Fragen.

Ich freue mich euch alle im September in Paderborn begrüßen zu dürfen.
Beste Grüße

2. Deutsche Meisterschaft der Damen

von Torte am . — Noch kein

Live auf Sport Deutschland

Morgen findet in Bielefeld die zweite Endrunde der Damen statt.
Seit 2023 wird die Endrunde der deutschen Damenliga in einem Endrunden- Turnier ausgetragen.

Alle Spiele können auf Sport Deutschland live verfolgt werden
Anbei der Link:
https://sportdeutschland.tv/vdst/2-dm-im-unterwasserrugby-damen

Es geht los ab 11Uhr mit den WILDCARD GAMES
DUC Hamburg gegen die Spielgemeinschaft Bayrische Damen
gefolgt von
Sporttaucher Berlin gegen die SG Karlsruhe – Malsch

Die Gewinner der WILDCARD GAMES qualifizieren sich für die Halbfinal Spiele

Showdown 1.Bundesliga Nord

von Torte am . — Ein

Doppelspieltag in Berlin

Am kommenden Wochenende wird in Berlin am Samstag der 3.Spieltag der 2.Liga Nord sowie der 4 Spieltag der Liga 1.Bundesliga Nord ausgetragen.
In der 1.Liga Nord ist das der finale Spieltage und neben der DM Qualifikation geht es auch um die Meisterschaft im Spielbetrieb Nord. Sofern beide Teams keine weiteren Punkte liegen lassen, wird sich die Entscheidung im letzten Spiel der Liga zwischen dem Sporttaucher Berlin und der SpG Paderborn/ Bielefeld entscheiden. Anpfiff des Spiels ist am Sonntag um 15:50.

Beide Spieltage werden gestreamt und können somit live über Youtube verfolgt werden:
Link zu den Streams für Samstag und Sonntag:
https://www.youtube.com/channel/UC-Yi4HGIACeVPOMDBBDYPvw

Neuer Landesjugendtrainer UWR im TSV NRW

von Klaus Dräger am . — Ein

Mit einer Erweiterung des bisherigen Konzepts für das Landesjugendtraining im UWR-Stützpunkt Oberhausen startete der neue Landesjugendtrainer Lukas Nierhaus am 25.02.2024 seine Tätigkeit für den TSV NRW.

Zukünftig wird es in jedem Monat einen verlängerten Trainingstermin –aktuell von 16:00 – 20:30 Uhr- geben, der es den Aktiven von 12 – 20 Jahren ermöglicht, auch eine längere Anreise zum Stützpunkt in Kauf zu nehmen.

Dieses Konzept wurde in der ersten Veranstaltung von -21- Jugendlichen genutzt, die zum Teil mit ihren Heimtrainern an diesem Training teilnahmen. Die weiteste Anreise hatte dabei ein Kontingent aus Paderborn. Die meisten Teilnehmer haben erstmalig an einem Landesjugendtraining im Stützpunkt Oberhausen teilgenommen.

Unterstützt wird Lukas dabei von seinem Co-Trainer Jannik Graf, der seine Erfahrungen als ehemaliger Spieler der Juniorennationalmannschaft (2016 – 2018) und aktiver Kaderathlet aus dem Pool der aktuellen Herrennationalmannschaft UWR an die Newcomer zusammen mit Lukas weitergeben will.

Das nächste Blocktraining in Oberhausen ist für den 24.03.2024 geplant.

Bei Fragen und Interesse am Training schreibt einfach eine Email an den landesjugendtrainer-uwr@tsvnrw.de

Abschluss-Präsenzwochenende Trainer C Leistungssport Sporttauchen im TSV NRW

von Klaus Dräger am . — Ein

Am vergangenen Wochenende absolvierten -9- Teilnehmer ihr zweites und damit abschließendes Präsenzwochenende des Pilotlehrgangs zum Erwerb der Lizenz „VDST/DOSB-Trainer:in C Leistungssport Sporttauchen“ im TSV NRW in Langenfeld.

An der erstmalig weitestgehend Online durchgeführten VDST-Ausbildung nehmen insgesamt -30- Anwärter*innen aus allen Landesverbänden teil.

Nach den eröffnenden -10- Video-Onlinesitzungen haben die Anwärter Gelegenheit, an zwei abschließenden Präsenz-Wochenenden zu unterschiedlichen Terminen in den drei Landesverbänden TSV NRW, HTSV und LSV Sachsen-Anhalt teilzunehmen.

Dort werden dann die mündlichen und praktischen Lernerfolgskontrollen von einer Prüfungskommission beurteilt.

Am kommenden Wochenende findet das zweite Präsenzwochenende des HTSV in Wiesbaden und Groß-Gerau statt.

In Langenfeld wurde die Prüfungskommission durch den Fachbereichsleiter Leistungssport des VDST Rüdiger Hüls, die Landestrainerin Apnoe im TSV NRW Henrike Mölleken und einen der kürzlich lizenzierten A Trainer Leistungssport UWR Benedikt Meyer gestellt.

1. DM der Damen

von Torte am . — 4

Die Welt des Unterwasser-Rugbys für Damen steht vor einer aufregenden Veränderung in diesem Jahr! Statt den Deutschen Damenmeister anhand der Abschlusstabelle der Damen-Bundesliga zu ermitteln, erwartet uns ein fesselndes abschließendes Turnier. Diese Neuerung soll den deutschen Unterwasser-Rugby-Damen dabei helfen, sich optimal auf KO-Spiele vorzubereiten, wie sie beispielsweise bei den bevorstehenden Weltmeisterschaften im Juli in Montreal/Kanada ausgetragen werden.

Am 10. Juni 2023 ist es soweit – die Meisterschaft findet im Hallenbad Grötzingen in Karlsruhe statt. Die Eröffnung erfolgt pünktlich um 9:45 Uhr und verspricht einen explosiven Start in das Turnier.

Nach einem packenden Wettkampf haben sich folgende Mannschaften für die Meisterschaft qualifiziert und werden um den begehrten Titel kämpfen:

  1. FS Duisburg
  2. TC Stuttgart
  3. SG Bayerische Damen
  4. SG SSC Karlsruhe / TSV Malsch
  5. Sporttaucher Berlin
  6. DUC Hamburg

In diesem Jahr wird definitiv eine neue Deutsche Damenmeisterin gekrönt, da der UG Langen, der die Meisterschaften 2022 und 2019 für sich entschied, keine Mannschaft in der Unterwasser-Rugby Damenbundesliga gemeldet hat. Diese Tatsache eröffnet allen teilnehmenden Teams eine aufregende Chance, in die Geschichte des Unterwasser-Rugbys einzugehen und den begehrten Titel zu erringen.

Wir drücken allen Mannschaften die Daumen und wünschen ihnen viel Erfolg für dieses unvergessliche Turnier! Es bleibt spannend bis zur letzten Sekunde, wenn die Spielerinnen ihr Bestes geben, um ihre Teamleistung und ihr Können unter Wasser zu zeigen. Lasst uns gemeinsam diesen faszinierenden Sport feiern und den neuen Deutschen Damenmeister gebührend küren!

Seid dabei und erlebt mit uns ein aufregendes Turnier, das sicherlich in die Geschichte des Unterwasser-Rugbys eingehen wird!

Bildquelle: VDST

DUC Krefeld ist Deutscher Meister 2023

von Torte am . — Noch kein

Der DUC Krefeld hat es geschafft! Nach 18 Jahren holten sie den begehrten Pokal des Deutschen Meisters im Unterwasser-Rugby zurück nach Nordrhein-Westfalen. Zuletzt hatte der DUC Bottrop im Jahr 2005 den Titel gewonnen, und nun war es an der Zeit für Krefeld, sich zu beweisen. Für den DUC Krefeld ist es nach 1992 der zweite Meistertitel.

Angriff von Jannik Graf (DUC Krefeld) bei der Deutschen Meisterschaft auf das Tor des TSV Malsch - Foto: Ardan Füßmann
Angriff von Jannik Graf (DUC Krefeld) bei der Deutschen Meisterschaft auf das Tor des TSV Malsch – Foto: Ardan Füßmann

Die Deutsche Meisterschaft war geprägt von spannenden Spielen zwischen den drei späteren Bestplatzierten: dem Deutschen Rekordmeister Bamberg, dem letztjährigen Sieger TSV Malsch und dem frisch gebackenen Gewinner der Euro-League, dem DUC Krefeld. Diesmal konnte Krefeld nicht auf die Unterstützung einiger Bamberger Nationalspieler zählen, die sie beim Euro-League-Sieg hatten, daher war es eine besondere Herausforderung für das Team, auf sich selbst gestellt zu sein.

Spannender Dreikampf zwischen den Top 3 Favoriten entschieden

Von diesen drei Mannschaften besaß der DUC Krefeld den deutlich jüngsten Kader. Bereits in der Vorrunde konnten sie Bamberg besiegen, was die Aufmerksamkeit auf das Halbfinale zwischen Malsch und Bamberg richtete. Bis zur Halbzeit blieben beide Mannschaften torlos. Doch dann musste der Nationaltorwart Sebastian Lange von Bamberg nach einem unabsichtlichen Fußtritt eines Malscher Spielers ausgewechselt werden. Malsch nutzte diese kurzzeitige Schwächung des Bamberger Kaders aus und ging durch eine Unachtsamkeit in Führung. Obwohl Bamberg sich daraufhin öffnete und mehrere gefährliche Angriffe auf das Tor der Badener startete, gelang es Malsch aus einem Ballgewinn und einem anschließenden Konter, den Endstand auf 2:0 zu erhöhen.

Im Finale genügte dem DUC Krefeld ein entscheidendes Tor, um den knappen Endstand von 1:0 in einem äußerst körperbetonten Spiel zu erzielen. Damit beendeten sie die Dominanz des Spielbetriebs Süd im deutschen Unterwasser-Rugby und sicherten sich nach 1992 erneut den Titel. Der junge Krefelder Kader zeigte eine beeindruckende Leistung und verdiente sich den Sieg.

Dominanz des Spielbetriebs Süd beendet

Der Sieg des DUC Krefeld markiert einen wichtigen Wendepunkt im deutschen Unterwasser-Rugby. Er zeigt, dass auch Teams mit einem jungen Kader und weniger Erfahrung in der Lage sind, sich gegen etablierte Größen durchzusetzen. Der Erfolg des DUC Krefeld wird sicherlich dazu beitragen, den Sport in Nordrhein-Westfalen zu fördern und mehr junge Talente anzuziehen.

Die Deutsche Meisterschaft im Unterwasser-Rugby war ein Fest für alle Fans und Liebhaber dieser faszinierenden Sportart. Die Spieler zeigten nicht nur beeindruckende körperliche Leistungen, sondern auch taktisches Geschick und Teamwork unter Wasser. Die Meisterschaft zeigt eine vielversprechende Zukunft für das Unterwasser-Rugby in Deutschland

Quelle:
Text: Ardan Füßmann – unterwasserrugby.com
Bild: Ardan Füßmann – uwrugby.net (Unterwasser-Bilder zur Deutschen Meisterschaft 2023)