Hannes
Hannes

CC07: Der Erste Spieltag (3 Updates)

von Hannes
Flaggen beim Champions Cup 2007
Bildquelle: uwr24.de

Die Italiener von Mastini del Blu sind leider nicht gekommen, die Spiele fallen aus und stattdessen ist Pause. Die Anfangszeiten der nachfolgenden Spiele ändern sich also nicht.
Es gibt also eine Gruppe mit 4 Mannschaften (A), eine mit 3 (C) und eine 2-er Gruppe (B) mit Malmö und Pardubice.

Die ersten Ergebnisse sind:

Spanien Piranas Norwegen Molde 0:12
Schweden Malmö Tschechien Pardubice 2:0
Dänemark PI Dyk Deutschland Bamberg 0:2

Wir sitzen jetzt am Brandenburger Tor und trinken einen verdienten Milchkaffee :)
Das Spiel gegen PI hätte noch deutlicher ausgehen können, einige Chancen wurden nicht genutzt und während des Abhupens hat Niklas Tadda noch das 3:0 für Bamberg reingemacht (hat aber nicht mehr gezählt).

Um 18:20 geht’s gegen Zürich weiter.

Leider hat die Live Übertragung aufgrund technischer Probleme nicht immer geklappt, aber inzwischen sollte es funktionieren. Also morgen nochmal einschalten.

Norwegen Akkaren Italien Firenze 01 12:0
Deutschland TCB Berlin Dänemark UV Kobenhavn 4:0
Spanien Piranas Schweiz Zürich 1:10
Österreich Salzburg Finnland Ahveniston 0:7
Schweden Malmö Italien Mastini
Dänemark PI Dyk Schweiz Zürich 3:0
Deutschland TCB Berlin Schweden Sjökorna 2:1
Norwegen Akkaren Schweiz Zürich 9:0
Spanien Piranas Italien Firenze 01 0:9
Österreich Salzburg Norwegen Molde 0:10
Spanien Piranas Finnland Ahveniston 0:4
Tschechien Pardubice Italien Mastini
Dänemark UV Kobenhavn Schweden Sjökorna 1:3

Weitere Ergebnisse (im Moment ganzer Samstag) gibts auf der Champions Cup Homepage oder der Tippspielseite. Hier nur knapp die für Bamberg relevanten Spiele.

Bamberg – Zürich 4:1 (Gegentor durch Strafwurf)
Damit ist Bamberg Gruppensieger und spielt gegen den Zweiten aus Gruppe A. Der entscheidet sich im letzten Vorrundenspiel zwischen Molde und Ahveniston.

Molde – Ahveniston 1:0 (in den ersten 20 Sekunden)
Der nächste Gegner für Bamberg sind also die Finnen.

Zwischenrunde:
PI Dyk schlägt Malmö etwas überraschend aber nicht unverdient mit 1:0.

Bamberg hat gegen Ahveniston deutlich mehr Spielanteile und schnürt die Finnen in ihrer Hälfte ein. Leider schaffen sie es nicht eine Torchance zu verwandeln. Nach der regulären Spielzeit steht es immer noch 0:0 und es geht ohne Verlängerung ins Strafwurfwerfen. Hier hat Ahveniston mehr Glück und kann einen halten: Endstand 2:3.

Molde schlägt Pardubice mit 6:0.

Damit spielt das Team vom Tauchclub Bamberg morgen um die Plätze 4 bis 6 gegen Malmö und Pardubice.

Hannes

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.