Hannes
Hannes

Wahl zur Hamburger Sportlerin des Jahres 2007 (3 Updates)

von Hannes

Update am 06.02.:
Auf der Hamburger Sportgala wurde vorgestern das Ergebnis der Wahl zur Hamburger Sportlerin des Jahres 2007 verkündet. Leider hat es für Vroni nicht gereicht, aber ein Platz unter den ersten zehn ist bei dieser Veranstaltung schon ein riesen Erfolg. Gewonnen hat übrigens die Boxerweltmeisterin Susi Kentikian. Alle Platzierungen.

Update am 21.01.:
Die Abstimmung ist inzwischen vorbei. Leider findet sich auf der Webseite des Abendblattes statt eines Hinweises wie es nun weitergeht nur eine Fehlermeldung. Etwas versteckt findet man die gesuche Information aber dennoch:

Ihr Votum, liebe Leser, geht zu 50 Prozent in die Gesamtwertung ein. Die andere Hälfte zum Endresultat steuert die siebenköpfige Jury bei. Beide Rankings werden addiert und ergeben in der Summe der Platzziffern die finale Reihenfolge. Beide Abstimmungsergebnisse werden veröffentlicht. Die Sieger werden übrigens auf der dritten Hamburger Sportgala am Rosenmontag, dem 4. Februar, ab 19 Uhr im Großen Börsensaal der Handelskammer gefeiert und geehrt.

Update am 07.01.:
Klaus schreibt gerade dass Vroni unter die ersten 10 und damit in die letzte Runde gekommen ist! Jetzt kannst Du ihr noch einmal Deine Stimme geben. Einfach das kurze Formular ausfüllen und abschicken. [Ende des Updates]

Veronika Schulte wurde vom Hamburger Abendblatt als Sportlerin des Jahres 2007 vorgeschlagen. Die Zeitung schlägt dabei üblicherweise eher Personen vor, die sonst nicht im Rampenlicht der Medien stehen. Der Artikel in dem Vroni vorgestellt wurde ist im gestrigen Abendblatt erschienen (auf Wunsch kann ich ihn eingescannt als PDF verschicken).

Damit Vroni im Rennen bleibt und somit nochmal über sie und UWR berichtet wird, muss sie von einer Jury unter die besten 10 Sportlerinnen gewählt werden. Du kannst sie dabei unterstützen indem Du eine E-Mail an sportgala@abendblatt.de schickst. Am Besten schreibst Du auch eine kurze Begründung dazu. Hier ein paar Vorschläge für die Begründung, aber sicher fällt Dir selbst auch etwas ein.
UWR tut gut, UWR ist erfrischend anders., UWR sorgt für die perfekte Welle., UWR ist immer eine gute Idee., UWR – Einfach unwiderstehlich., UWR ist gut. Verdammt gut sogar.

Na, schon eine Mail geschickt? Nicht? Hatte ich erwähnt dass es auch etwas zu gewinnen gibt?

Zum Schluss noch ein Auszug aus dem Artikel der den Ablauf der Wahl beschreibt:

Die Wahl zu Hamburgs Sportlern des Jahres 2007 verläuft wie gewohnt in zwei Phasen. Sie, liebe Leser, können jetzt mit dem Einsenden Ihrer Vorschläge an unserem großen Sportgala-Gewinnspiel teilnehmen. Bis zum Freitag, dem 4. Januar (13 Uhr), sollten Sie uns zunächst Ihre Kandidaten schicken. Wenn Sie möchten, schreiben Sie uns gerne eine kurze Begründung hinzu. Die Adressen: Postkarte/Brief: Hamburger Abendblatt, Sportredaktion, 20674 Hamburg; Fax: 040-34722800; E-Mail: sportgala@abendblatt.de.

Am 5. Januar veröffentlichen wir Ihre Vorschläge und legen sie unserer Jury vor, die aus einer Frau und sechs Männern besteht: […] Die Jury wählt aus allen Kandidaten je zehn Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften aus.

Dann können Sie Hamburgs Sportler des Jahres wählen – vom 7. bis zum 13. Januar per Mail, Anruf, SMS, Postkarte oder Brief.

Hannes

2 Kommentare zu Wahl zur Hamburger Sportlerin des Jahres 2007 (3 Updates)

  1. hh-thorsten schreibt:

    Bitte gebt Vroni eure Stimme!
    Grüße Thorsten

  2. Klaus Dräger schreibt:

    Hallo Leute!

    Vroni hat es in den Kreis der letzten Zehn geschafft!!!

    Hier der Direkt-Link, um sie mit eurer Stimme bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres in Hamburg zu unterstützen:

    http://www.abendblatt.de/sportlerwahl

    Vroni kandidiert gegen so illustre Namen wie Susi Kentikian, Birte Steven und Romy Kinzl.

    Klaus Dräger
    Pressesprecher UWR im VDST