Hannes
Hannes

Das Personalkarusell dreht sich… (1 Update)

von Hannes

In den vergangenen zwei Monaten wurden einige Ämter beim VDST aber auch der CMAS neu besetzt.

Anfang Mai wurden auf der General Assembly der CMAS in Phuket u.a. die Mitglieder der UWR Kommission neu gewählt. Zur neuen Kommission gehören: Sören Neubert (Präsident, Dänemark), Manuel Tito de Morais (Chief Referee, Schweden), Michele Corletto (Schweiz), Rüdiger Hüls (Deutschland) und Levent Cavas (Türkei).

Auf der Deutschen Meisterschaft hatte Harald Wielk seinen letzten Einsatz als Schiedsrichterobmann. Jochen Beckmann hat den Posten kommissarisch übernommen.

Schließlich wurde am 14.06. Andreas Schröter zum neuen Spielbetriebsleiter West gewählt.

Allen Funktionären viel Spaß und Erfolg bei ihrer Arbeit.

Update am 29.06.:
1. Wilhelm Nier konnte die ehemaligen Nationalspieler Felix Benedikt und Sebastian Russo zu seiner Unterstützung für das Trainer-Team der Herren-Nationalmannschaft gewinnen.
2. Auf der Sitzung des Sektionsausschusses wurde ich zum Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit UWR gewählt.

Hannes

2 Kommentare zu Das Personalkarusell dreht sich… (1 Update)

  1. Torte schreibt:

    hey hannes gratuliere, auch wenn ich befürchte dass es nicht viele gegenkandidaten gab…
    trotzdem find ich es klasse dass du dich in dieser richtung engagieren willst!
    Bring unseren sport ganz nach oben…
    … er hat es verdient ;D

  2. Klaus Dräger schreibt:

    Ich bedanke mich ganz herzlich bei Hannes, dass er sich auf mehrfache gezielte Nachfrage und Ansprache aus der Sektionssitzung heraus doch noch bereit erklärt hat, diese wichtige Schlüsselfunktion in der Sektion UWR zu übernehmen.

    Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir bereits in diesem Jahr einen Nachfolger finden würden (immerhin war die Funktion in der letzten Zeit 3 Jahre lang nur kommissarisch und im letzten Jahr gar nicht besetzt).

    Hannes wusste, dass er seit längerem einer meiner Wunschkandidaten für diesen Bereich war. Bisher hat ihn nach eigenen Worten die Befürchtung von einer Kandidatur abgehalten, seinen eigenen Anforderungen an die ordnungsgemäße Wahrnehmung der Funktion nicht gerecht werden zu können.

    Dies deutet auf eine anspruchsvolle Erwartungshaltung an einen „Referenten für Presse und Öffentlichkeitsarbeit“ in der Sektion UWR im VDST hin.

    Ich wünsche Hannes viel Glück und hoffe, dass er in der Umsetzung der zukünftigen Projekte dazu die Unterstützung erhält, die sich im Vorfeld der Sitzung durch entsprechende schriftlich eingereichte Konzepte und Vorschläge abgezeichnet hatten, ohne dass es zu Sitzungsbeginn einen Kandidaten gegeben hat. Gebt ihm die passende Hilfe, wenn er nach Unterstützung und Mitarbeit fragt. Kritik ersetzt nicht das Arbeiten, und da kommt einiges auf Hannes zu.