Hannes
Hannes

Sitzung des Sektionsausschusses

von Hannes

Am 27.06.2009 fand in der Bundesgeschäftsstelle des VDST in Offenbach die diesjährige Sitzung des Sektionsausschusses UWR im VDST statt. Hier nun eine Information über die wesentlichen getroffenen bzw. bekannt gegebenen Entscheidungen dieser Sitzung:

Termine 2009/2010
Wie üblich wurde bei der Sektionssitzung der Terminkalender für die kommende Saison abgestimmt. Im Moment liegt er nur als PDF Datei vor, die man auf der VDST Webseite herunterladen kann. In den nächsten Tagen werden die Termine aber auch hier im Kalender eingetragen. (Dank der Hilfe von skipro geschehen)

Trainer-Team für Herren-Nationalmannschaft
Wilhelm konnte mit Felix Benedikt und Sebastian Russo zwei erfahrene ehemalige Nationalspieler zu seiner Unterstützung fürs Trainer-Team gewinnen.

Zukunft des Unterwasser-Rugby
Es wurden 2 Arbeitsgruppen (AG) gebildet, die Themen erarbeiten sollen, die die weitere Entwicklung von UW-Rugby in Deutschland fördern sollen:

  • Arbeitsgruppe 1: Zukünftiges Ligasystem
    Diese AG ist aus der Diskussion um die eingleisige Bundesliga entstanden. Sie soll Vorschläge für ein zukünftiges Ligasystem einschließlich der Deutschen Meisterschaften erarbeiten. Der Antrag zum Thema „Relegationssystem für die DM“ (siehe Diskussion im Forum) soll bei dieser Erarbeitung ebenfalls berücksichtigt werden.
  • Arbeitsgruppe 2: Nachwuchs-/Jugendförderung
    Es gab in der Vergangenheit schon viele erfolgreiche Maßnahmen im Bereich der Nachwuchsarbeit. Allerdings erfahren nicht beteiligte Vereine davon wenig und tun sich schwer sie zu wiederholen. Die AG soll Möglichkeiten der Nachwuchs-/Jugendförderung im UW-Rugby aufzeigen und das Wissen an die Landesverbände (und Vereine) weitervermitteln.

Wettkämpfe für Senioren (Masters):
Was in anderen Sportarten schon länger üblich ist, könnte auch im UWR bald stattfinden. Es soll zunächst das Interesse an derartigen Wettkämpfen erfragt und dann gegebenenfalls Meisterschaften für Masters (Ü 35 oder Ü 40) eingeführt werden.

Deutsche Meisterschaft 2010
Die DM 2010 findet am 08./09. Mai 2010 in Bottrop statt. Es wird nach dem gleichen Modus wie in diesem Jahr gespielt. Jede Mannschaft kann bis zu 18 Aktive zur DM melden (pro Spiel gilt weiterhin die Beschränkung auf 15).

Länderpokal 2010
Falls der Länderpokal 2010 aus Mangel an Mannschaften nicht stattzufinden droht, werden ausländische Mannschaften gefragt, ob sie teilnehmen wollen, bei getrennter Wertung selbstverständlich.

Änderungen der Wettkampfordnung (WKO) UWR VDST

  • Kein Startrecht mehr für Einzelmitglieder
    Der VDST Vorstand und die Präsidenten der Landesverbände haben bereits vor einiger Zeit beschlossen, dass nur noch Mitglieder von VDST-Mitgliedsvereinen ein Startrecht im Wettkampfsport des VDST erhalten können. Ab der kommenden Saison 2009/2010 ist das auch im UW-Rugby der Fall.
  • Anpassung der WKO an die deutsche Fassung des Internationalen Regelwerks
    Wenn eine Mannschaft Protest einlegen will, darf kein Vertreter davon das Protokoll unterschreiben. Dieser Passus wurde in die Wettkampfordnung aufgenommen, nachdem er im Internationalen Regelwerk bereits enthalten war.
    Anmerkung zum UWR-Regelwerk:
    Im Bereich des VDST wird nach der deutschen Fassung des Internationalen UWR-Regelwerks gespielt. Die derzeit gültige Fassung ist die vom 01.09.2008. Die jeweils aktuelle Fassung ist im „Downloadbereich“ des Fachbereich Leistungssport abgelegt. Das derzeitige Regelwerk wird erst nach Eingang der offiziellen, von der CMAS herausgegebenen, Version des Internationalen Regelwerks überarbeitet.

Weitere Anträge:
Der Spielbetrieb West darf wie beantragt die Anzahl der Mannschaften der 1. und 2. Bundesliga West wieder erhöhen. Die geringe Anzahl kam durch Absagen von Mannschaften zustande.

Neue Anti-Doping-Bestimmungen des VDST
Seit dem 09.05.2009 sind die neuen Anti-Doping-Bestimmungen des VDST in Kraft.
Dies ist nicht eine weitere Anti-Doping-Bestimmung (neben dem WADA- und dem NADA-Code) sondern die aus dem WADA- und NADA-Code abgeleiteten Anti-Doping-Bestimmungen des VDST. Nur so kann der Verband seine Interessen wahren.

Neuer Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Pressereferent):
Hannes Hofmann wurde zum neuen Pressereferenten der Sektion UW-Rugby gewählt.

Das Protokoll der Sitzung wird nach der Erstellung an die Angehörigen des Sektionsausschusses UWR und an die Landesverbände (Adressaten: Landessportwarte) versandt.

Dieser Text ist eine Abschrift der Kurzinfo von Rüdiger Hüls, der Originaltext ist auf der VDST Webseite zu finden.

Hannes

Ein Kommentar zu Sitzung des Sektionsausschusses

  1. Pingback: Interesse an Masters-Wettkämpfen? :: Unterwasserrugby Blog