Galathea

Zweiter deutlicher Sieg des TSC Münster

von Galathea

Nach einem fulminanten Auftaktsieg gegen den DUC Hamm folgte gegen Derne/Westfalia Dortmund II in buchstäblich letzter Sekunde eine denkbar knappe 4:3 Niederlage im zweiten Spiel der Saison. Am heutigen Abend knüpfte der TSC Münster an seinen Saisonstart an und verabschiedete den URC Langenberg beinahe chancenlos aus dem Becken im heimischen Ostbad. Von der ersten Spielminute an machten die Münsteraner Druck und fesselten die Langenberger in die Verteidigung ihres auf 3,80 m Tiefe stehenden Metallkorbes. Die Korberfolge fielen beinahe im 2-Minutentakt. So stand es zur Halbzeit nach 15 Minuten bereits 7 : 0 für die Münsteraner. „Die Null muss stehen bleiben“, lautete die Ansage von Diotim Meyer zur Halbzeit. In der zweiten Spielhälfte ließen es die überlegenen Gastgeber etwas ruhiger angehen und zogen ihr Spiel im Halbkreis kontrolliert um den gegnerischen Korb. Ab und zu gelangen den Langenbergern in Folge sogar einige Angriffe auf den Korb der Münsteraner, die jedoch allesamt souverän abgewehrt werden konnten. Vier weitere Korberfolge für Münster folgten und so beendete das Hupen der Unparteiischen das Spiel nach 30 effektiven Spielminuten mit 11:0. Die Torschützen für Münster waren Tom Mayer (3), Marius Franken (3), Yves Reker (2), Dio Meyer, Jens Müller und Ulli Wagenhäuser. Damit schiebt sich der TSC Münster in der UWR Landesliga NRW zunächst einmal auf den ersten Tabellenplatz.

Galathea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.