Galathea

TSC Münster kämpft sich mit 5:3 Auswärtserfolg auf den 2. Platz in der Landesliga

von Galathea

Ersatzgeschwächt mit nur acht Münsteranern reiste die Mannschaft des Tauchclubs Münster gestern Abend zum Auswärtsspiel in die mit ca. 18m Länge und 5,20m Tiefe für die Liga ungewöhnlich tiefe und große Spielarena der Spielgemeinschaft Köln-Bonn. Zwölf Akteure der SG Köln-Bonn – derzeit Tabellenführer mit nur 10 Gegentoren in der Ende April endenden Saison – erwarteten sie. Die Münsteraner traten trotz ihrer deutlichen Unterzahl mit dem absoluten Siegeswillen an.

Furios starteten und führten sie ein extrem rationelles und effektives Spiel und ließen nur wenige Gegenangriffe auf den eigenen Korb zu und erzielten in der ersten 15-minütigen Halbzeit durch Jens Müller (2), Dio Meyer und Marius Franken unerwartet vier Korbtreffer gegen den Ligaprimus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang Dio Meyer sogar noch ein weiterer Treffer gegen das fair kämpfende rheinländische Team, bevor die Kondition der Westfalen mangels Wechselspielern nachließ. Drei Gegentreffer der Köln-Bonner ließen die Gastgeber kurzfristig hoffen aber die an diesem Abend kühl agierenden und mental überlegenen Westfalen erkämpften buchstäblich mit der letzten Luft über unendlich lange Schlussminuten ohne weiteres Gegentor den verdienten Sieg. Damit klettert der TSC Münster auf den zweiten Tabellenplatz und sichert sich eine gute Ausgangsposition für einen potentiellen Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga.

Für den Tauchclub Münster, Ulrich Wagenhäuser

Galathea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.