uwr1.de/forum

UWR Forum » Liga und Turniere

ADH-Trophy 2011 (53 Beiträge)

  1. Provaider
    Mitglied
    88 Beiträge

    http://buchsys.sport.uni-karlsruhe.de/angebote/aktueller_zeitraum/_unterwasserrugby.html

    Es gibt einen Sportkurs UWR und das seit Jahren. In den letzten Jahren ist dieser Kurs ausgebucht.
    Das Becken stellt natürlich die Universität für so einen Kurs oder auch Event wie ADH. Das sollte bei anderen Universitäten mit eigener Schwimmhalte aber ähnlich sein.
    Seit dem die Uni nun KIT heißt sind die Studentzahlen nochmals gestiegen, d.h. stehen auch mehr potenzielle Spieler zu verfügung.
    Da es eine Technische Universität war/ist ist der Anteil an Männer sehr hoch, die häufiger UWR spielen als Damen.

    Im Südwesten wird allgemein viel UWR gespielt so das es auch Vereinsmannschaften gibt die von Bezirks bis Bundesliege alles abdecken.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  2. martin
    Mitglied
    91 Beiträge

    vielleicht liegt es auch daran, dass sich die uni das training (nicht nur im uwr-bereich) etwas kosten lässt und somit 2 nationalspieler das "lukrative" angebot angenommen haben und seit nunmehr 3 jahren eine stetig steigernde (quantitativ und qualitativ) truppe tranieren! :)

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  3. Schenkeli
    Mitglied
    161 Beiträge

    Also davon können wir leider nur Träumen - wir arbeiten daran für unser Uni Sport Institut kostenlos ein Training veranstalten zu dürfen um an neue Leute zu kommen, wir zahlen dann sogar die Badkosten.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  4. Badnerin
    Mitglied
    37 Beiträge

    ich denke zusätzlich zu den angesprochenen Punkten ist es auch ein großer Vorteil, dass der Hochschulsport wirklich die komplette Ausrüstung von Flossen bishin zur weissen Badehose stellt. Bin schon n bissle rumgekommen in Deutschland, aber ne Mannschaft, die so gut ausgerüstet ist hab ich noch nie gesehen...

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  5. Provaider
    Mitglied
    88 Beiträge

    Flossen und Brillen werden natürlich auch von anderen Unisportgruppen wie den Taucher genutzt, wenn man sich mit denen zusammen setzt und gemeinsame Wünsche äußert kann man die Leitung evtl. leichter überzeugen Material anzuschaffen.
    Kappen kann man sich mit den Wasserballer teilen.
    rugby Körben kann man evtl sogar in der Uni fertigen lassen, wenn die ne Ausbildungswerkstatt haben. Da lernen die Azubis einiges.

    Wer eine gute Strategie für die Werbung neuer Mitspieler im Hochschulsport hat dürfte die gerne mitteilen. Den Fleyer, Messen usw haben bisher noch nicht den gewünschten Erfolg gezeigt.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  6. bernd j
    Mitglied
    43 Beiträge

    In Aachen hatten wir immer den größten Erfolg mit geziehlten Werbeaktionen auf Sportmessen (Stadtsportbund, Uni-sport,...)
    Da kommen nämlich Luete hin, die Lust auf was neues haben. Ungezielte Flyeraktionen haben dagegen überhaupt keinen Effekt gezeigt.
    Was sich auf Messen ganz gut bewährt hat, ist, direkt Emailadressen interesiierter Kandidaten zu sammeln und für diese zeitnah gesammelt ein Schnuppertraining zu veranstalten. Pittiplatsch hat das in Aachen einige Male durchaus erfolgreich durchgeführt. Selbst wenn am Ende nur 2-3 wirklich bleiben, hat es dann zumindest den Bekanntheitsgrad gesteigert ;)
    @ Pittiplatsch: wieviele Interessenten hattest du auf der letzten UNI-Sportmesse gesammelt?

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  7. Schenkeli
    Mitglied
    161 Beiträge

    Jetzt versuche ich nur mir zu überlegen, was bei uns das Gegenstück zu einer UNI-Sportmesse wäre ...
    Bei uns in Graz gibt es das USI (UniversitätsSportInstitut) welches einmal pro Semester alle zwischen 18 und 30 Jahren mit einem Programmheft zupflastert - und diese Kurse werden dann auch sehr stark besucht. Wenn das USI dich auf dieser Liste aber nicht will, dann wars das mit Möglichkeiten an der Uni ofiziell Sportmöglichkeiten zu kommunizieren.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  8. Pittiplatsch
    Mitglied
    193 Beiträge

    Unsere letzte Sportmesse war der RWTH FH Sportsday (sportsday-aachen.de) und dort haben sich 30 interessierte Studenten eingetragen die gerne mal UWR spielen wuerden. Flyer haben wir noch ca. 100 ausgegeben wobei wir etwas auf darauf geachtet haben ob die Leute auch wirklich interesse daran haetten.

    Die Zahlen zu letztem Jahr bei den Aachener Sporttagen (www.aachener-sporttage.de) habe ich nicht mehr, aber es gab fuer ne Weile danach recht viele Leute die bei unserem Training reingeschnuppert haben.

    Unsr Problem ist momentan eher dass 30 Anfaenger zu stemmen derzeit so gut wie nicht moeglich ist ohne den regulaeren Trainingsbetrieb zu zerstoeren. Hier waehre Unterstuetzung "von Oben" mal ganz toll... ;)

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  9. martin
    Mitglied
    91 Beiträge

    wen meinst du mit unterstützung "von oben"? der uni? der sektion? wie sollte die deiner meinung nach aussschauen?

    also ich kenne das problem und zum glück sind wir meistens zu zweit bei solchen schnupper trainings, dann kann man sich besser auf die einzelnen gruppen einstellen ohne ständig zu switchen. es gibt meiner meinung nach 2 lösungen anfänger in ein (uni-)training zu intergrieren.

    zum einen trennst du erstmal "blutige" anfänger von z.b. gelenheits schnorchler bzw. tauchern. dann teilst du wie bei einem tauchkurs 2-3 anfänger zu einem "erfahrenen" ein. so hast du mehrere kleingruppen die völlig autark sind. der erfahrenste bzw. der trainer sollte sich um die ganz neuen kümmern, da diese wohl am meisten unterstützung brauchen. nach etwa 20-30 minuten müsste jeder einen gewissen einstieg haben und du kannst mit dem spielen beginnen.

    die andere möglichkeit ist. du (also der trainer) nimmst die ganzen anfänger an die hand und machst ein anfänger gerechtes training wobei parallel die andere fortgeschrittene gruppe selbstständig trainert. (warmschwimmen, torangriffe, etc.) auch hier würde ich gegen ende ein spiel mit gemischten gruppen vorschlagen...

    wir machens immer nach der ersten variante und es klappt auch meistens sehr gut. im spiel müssen die cracks halt ein bisschen zurückstecken aber das sollte kein problem sein!

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  10. Badnerin
    Mitglied
    37 Beiträge

    @ schenkeli: ist es denn bei euch so schwer in den Hochschulsport integriert zu werden? Wir haben die letzten Semester immer mal bei den Anfängern gefragt, wie sie auf unsere Gruppe aufmerksam wurden und meistens war es so, dass sie entweder über das Hochschulsportprogramm oder über Freunde dazu gekommen sind.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  11. lukbuk
    Blödmann ;-)
    221 Beiträge

    Ich will ja nicht die Euphorie bremsen, aber ich ich denke, der Hauptgrund für den Sieg Karlsruhes ist, dass die halbe Malscher Mannschaft da mitspielt. Das Niveau der adh ist nicht schlecht, aber nie besonders hoch gewesen. 2-3 richtig gute Spieler, und man ist heißer Titelkandidat.
    Dennoch, das Engagement für den Unisport ist natürlich super, vielleicht bleiben da ja auch der ein oder andere hängen...
    und Glückwunsch zum Titel!

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  12. Provaider
    Mitglied
    88 Beiträge

    Lukbuk, woher willst den das wissen, warst doch gar nicht dar am WE.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  13. winne
    Mitglied
    466 Beiträge

    @ Badnerin
    Ja jede Hochschule mach das anders. Lange Zeit war UWR in Berlin auch Unisport.
    Bis vor kurzen alles gestrichen wurde.
    Der Grund hierfür ist, dass die Bäderbetriebe Geld für die Badnutzung haben wollen und der Uni das zu teuer ist.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  14. martin
    Mitglied
    91 Beiträge

    ich kenne ja die situation in berlin nicht, aber ich denke daran trägt nicht allein die uni schuld. wenn immer nur 5-6 spieler im training sind ist das klar, dass die uni einen solchen aufwand nicht betreibt. ich wüsste nicht wie sich eine uni rechtfertigen sollte 20-25 mann vor die türe zu setzen.
    kenne aber wie gesagt die hintergründe nicht. vielleicht sind auch einfach die forderungen eurer bäderbetriebe unverschämt!

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten
  15. winne
    Mitglied
    466 Beiträge

    Ja du kennst die Situation nicht.
    Es betrifft nicht nur UWR. Auch der Tauchausbildungsbereich der Uni ist aus dem Grund gestrichen worden.

    Das UWR-Training der Uni war gut besucht. Manchmal mit bis zu 30 Spielern. An der geringen Trainingsbeteiligung lag es mit Sicherheit nicht.

    vor 7 Jahre veröffentlicht # Antworten

Antwort »

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Schlagwörter:

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2019 Hannes HofmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss