uwr1.de/forum

UWR Forum » Liga und Turniere

Alternativmodelle Damenliga (8 Beiträge)

  1. Theresa
    Mitglied
    9 Beiträge

    Wir Spielbetriebsleiterinnen möchten uns Gedanken über das zukünftige Modell der Damenliga machen. Viele unzufriedene Spielerinnen sind auf uns zugekommen und haben um Änderung, insbesondere um eine Reduktion der Spieltage gebeten. Aus diesem Grund haben wir uns für eine umfangreiche Abstimmung entschieden, ob es zu einer Änderung kommen soll.
    Da auch die verschiedenen Meinungen innerhalb der Mannschaften sehr weit auseinander gehen, möchten wir dieses Mal jeder spielberechtigten Dame dieser Saison eine Stimme geben. Zusätzlich ist uns bewusst, dass es Spielerinnen gibt, die aufgrund des bisherigen Ligamodells/Zeitaufwands nicht (mehr) an der Damenliga teilnehmen können, aber unter anderen Umständen gerne würden. Bitte gebt an diese Spielerinnen weiter, dass sie sich bei uns melden können. Wir überlegen dann ob und wie wir dies miteinbeziehen.

    Im ersten Schritt sammeln wir nun Alternativmodelle. Um auch aus dem Erfahrungsschatz unserer Herren zu schöpfen, haben wir uns entschieden dies zusätzlich hier im Forum zu posten. Wenn ihr einen Vorschlag habt, wie man die Damenliga alternativ austragen könnte, könnt ihr diesen an sbl-damen-uwr@vdst.de schicken oder hier diskutieren.

    Bisher wurden folgende Vorschläge gesammelt:

    Teilung der Liga:
    - Teilung nach Nord und Süd (evtll mit gemeinsamer Deutscher Meisterschaft)
    - Teilung in eine Erste und eine Zweite Liga
    Reduzierung der Spiele/Spieltage:
    - Gemeinsame Vorrunde, Verkürzte Rückrunde die sich nach den zuvor erspielten Platzierungen richtet.
    - Doppelspieltage die Samstags und Sonntags stattfinden, vermutlich 5 Spiele pro Wochenende für jede Mannschaft

    Da auch viele Spielerinnen mit der derzeitigen Situation zufrieden sind, kann man selbstverständlich auch für das bisherige Modell stimmen.
    Leider ist noch nicht klar, ob es überhaupt wieder 8 Mannschaften geben wird. Dies soll aber in Kürze feststehen. Davon hängt ab, ob eine Teilung der Liga überhaupt zur Debatte steht. Bei 7 Mannschaften würde sich sowieso eine Reduzierung der Spieltage ergeben. Ob man dann eine weitere Verdichtung, beispielsweise durch einen oder mehrere Doppelspieltage vornimmt, könnte dann nach wie vor abgestimmt werden. Bitte bezieht euch bei euren Modellen die ihr einreichen wollt, also auch noch auf diesen Fall.

    Liebe Grüße,
    Theresa

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  2. nadka
    Mitglied
    21 Beiträge

    Hier unser (FS Duisburg Damen) Vorschlag/Gedankengang der gerne diskutiert/kommentiert werden darf:

    Unabhängig vom Grundgedanken, weswegen es zu einer Abstimmung kommt, sollte dieses Vorgehen abgesichert werden. D.h. Es müsste erstmal feststehen, welchen genauen Zweck diese Abstimmung eigentlich hat:

    a) Soll das Ergebnis als richtungsweisend verstanden werden, aber im Resultat ohne tatsächliche Bewandnis?
    b) Soll das Ergebnis bereits einen Beschluss darstellen?

    Falls es b) sein sollte und damit einen Beschluß fast, muß geklärt sein, ob dafür

    1) eine einfache Mehrheit ausreicht, oder
    2) eine Verhältnismehrheit angesetzt wird, z.B. 2/3-Mehrheit.

    Außerdem muß klar sein, ob die Verbandssatzung irgendeins der Abstimmungsszenarien vorgibt. Falls nicht, braucht es eine Regelklärung und die muß jedem, der abstimmt, klar sein. Der letzte 'volksnahe' Entscheid hieß 'Brexit Referendum' und wir sehen gerade alle, wohin etwas Undurchdachtes bei Abstimmungen führen kann.

    Wir sprechen uns klar dagegen aus, daß nur Spielerinnen wählen dürfen. Dies sollte letztendlich, und wenn alle Modalitäten klar sind, durch die am Spielbetrieb teilnehmenden Vereine abgestimmt werden, weil auch andere Personen, z.B. Trainer, Organisatoren, etc. davon betroffen sein werden.

    Wir halten das derzeitige Spielsystem für ausgewogen und fair, denn es benachteiligt/bevorteilt alle Teams gleichermaßen. Wir möchten daher keine Änderung.

    Zu guter Letzt wäre es vielleicht sinnvoll zunächst mal abzuwarten, wie viele Teams überhaupt melden werden, bevor es zu einer Abstimmung zwecks Änderung kommen wird. Wir würden es viel besser finden, erstmal alle Punkte offenzulegen, warum dieses Thema überhaupt angefasst wird. Wenn nicht alle Informationen vorliegen, die für alle zugänglich sind, werden schon die ersten benachteiligt und können sich keine fundierte Meinung bilden.

    In der Zwischenzeit werden wir aber intern weiter über die Vorschläge diskutieren.

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  3. Torte
    Mitglied
    234 Beiträge

    Ganz anderer Punkt/Gedankengang:
    In der CMAS wurde die strickte Trennung von Damen und Herren in Wettbewerben entschieden.
    Welchen Einfluss nimmt das auf die Damenliga?

    Aktuell ist ein Main Driver die "Doppelbelastung".
    Was - wenn Damen sich nur auf den Damenwettbewerb kozentrieren ... müssen...

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  4. nr10
    Mitglied
    43 Beiträge

    Da muss ich Torte recht geben. Eine Trennung zwischen Herren und Damen würde vielen Damen die Doppelbelastung nehmen und unseren Sport professioneller machen. Ich kenne keine weitere Sportart bei der Damen in der Herrenliga spielen. Dies ist in der Vergangenheit sicher aufgrund mangelnder Damenmannschaften im UWR so eingeführt worden. Bei strikter Trennung würde vielleicht auch noch die ein oder andere weitere Damenmannschaft entstehen. Dann wäre eine Trennung Nord / Süd oder 1.Buli / 2.Buli sicher sinnvoll.

    ... dies ist jedoch sicher nicht von heute auf morgen umsetzbar...

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  5. matze
    Mitglied
    27 Beiträge

    Für mich persönlich erschließt sich nicht, warum unser Sport professioneller werden sollte wenn wir pauschal alle Damen aus den "Herren" Wettkämpfen ausschließen. Warum sollte eine Dame die sich im Heimtraining durchsetzt nicht auch auf der Liga spielen dürfen? Im Gegenteil denke ich dass viele Vereine froh über die Beteiligung der Damen am Herren Ligabetrieb sind und deren Unterstützung sehr schätzen.

    Ich sehe ein das Damen durch den doppelten Einsatz stärker belastet werden, doch sollte dann nicht jede Dame für sich entscheiden ob sie die Mehrbelastung aushält oder nicht?

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  6. Hannes
    Hausmeister
    375 Beiträge

    Ich finde man sollte die Damenliga attraktiver machen indem man die Fläche des Badeanzugstoffes limitiert. Das hat sich beim Beach Volleyball bewährt, und das ist dadurch immerhin olympisch geworden.

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  7. Anya7
    Mitglied
    178 Beiträge

    Das wäre witzig...

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  8. Theresa
    Mitglied
    9 Beiträge

    Auch wenn die Doppelbelastung sicherlich zum Überlastungsgefühl der Damen beiträgt, ist eine strikte Trennung nach Herren und Damen nicht in unserem Sinne. Wie matze sagt, wollen wir diese Entscheidung jeder Dame selbst überlassen.
    Eine Limitierung des Badeanzugstoffes wird es natürlich auch nicht geben.

    Mittlerweile haben wir einige Alternativmodelle sammeln können. Julia und ich werden über Ostern das weitere Vorgehen ausarbeiten und dann nach Ostern zur Abstimmung bringen.

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten

Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Noch keine Schlagwörter.

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2019 Hannes HofmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss