uwr1.de/forum

UWR Forum » Training, Taktik, Ausrüstung

GFK-Flossen (21 Beiträge)

  1. fredi
    Mitglied
    75 Beiträge

    Hallo,
    ich überlege seit längerer Zeit ob bzw. welche Gfk-Flossen ich mir zulegen sollte. Desshalb hätte ich mehrere Fragen an euch. Wenn, dann werde ich mir wahrscheinlich GFK´s mit festem Fusteil holen, einfach ummit den Flossen uach über längere Zeit an einem Stück zu spielen, ohne das mir die Füße abfallen ;-)
    Kennt jmd. diese Flossen bzw. hat erfahrungen mit diesen: http://www.leaderfins.com/cgi-bin/form.cgi/95deu?id=212&tm=1279388795
    Wo kommt mann noch möglichst günstig an sole Flossen ran/welche Flossen sind besonders zu empfehlen?
    Kann einer über diese Flosse etwas aussagen? http://www.chris-craft.de/default.php?thisID=98&cogID=8&productDetail=56

    ich Danke jetzt schon einmal über hoffentlich viele Antworten!

    lg Fredi

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  2. paddy
    Mitglied
    52 Beiträge

    Es gibt hier im Forum schon eine umfangreiche Diskussion zu dem Thema:
    http://uwr1.de/forum/topic/erfahrungen-mit-diesen-flossen
    Ich spiele sowohl die Nemo als auch eine von den Leaderfins (allerdings die 120 (http://www.leaderfins.com/cgi-bin/form.cgi/95eng?id=265&tm=1279525884), nicht die 110) und bin mit beiden zufrieden, obwohl sie sich sehr unterschiedlich schwimmen. Letztendlich kommt es hauptsächlich darauf an, ob Du mit einem "klassisches" Fussteil (wie bei der Nemo) oder ein Fersenband (wie bei den Leaderfins) besser klarkommst. Am Besten mal in Deinem Team oder bei nem Turnier rumfragen und ausprobieren. Ich würde nach Möglichkeit nicht über 100 Euro für Flossen ausgeben, die ich nicht schonmal ausprobiert habe... im schlimmsten Fall kannst Du nämlich nicht damit spielen, wenn Dir das Fussteil nicht passt.
    Beim Bestellen bitte beachten, dass die Blatthärte bei den Leaderfins etwas weicher ausfällt - spiele z.B. die Nemo in Blatthärte mittel und die Leaderfins (die ja auch deutlich kürzer sind) in hart, das kommt in etwa auf dasselbe heraus.
    Hoffe, das hilft Dir weiter!?
    Grüße, paddy

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  3. daniel
    Mitglied
    18 Beiträge

    Hej fredi...

    auch ich spiele die 120er Leaderfins auf die paddy verweist....sehr gute flossen meiner Meinung nach.
    niklas (auch hier im Forum mehr oder weniger aktiv) spielt die 135er http://www.leaderfins.com/cgi-bin/form.cgi/95deu?id=278&tm=1279538740 die ja auch ein volles Fussteil haben. Ich hatte sie nur in der Hand...aber...hui die sind schwer...aber er is sehr zufrieden damit...
    Hat jetzt nicht viel zur entscheidung beigetragen glaub ich..wollt meine 2cents doch mal grad loswerden

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  4. fredi
    Mitglied
    75 Beiträge

    Ok, Danke für die Antwoten!
    Noch eine Frage: 1. ist dieser Shop heir zu empfehlen?
    http://www.chris-craft.de/default.php?thisID=98&cogID=8&productDetail=56
    und 2. da kann mann die breite der Nemo angeben, ändert sich dafür dann die länge oder wie ist das gedacht?

    lg Fredi

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  5. Pittiplatsch
    Mitglied
    193 Beiträge

    Moin,

    ich habe die Nemos lange gespielt und die Leaderfins auch gehabt. Zu den Nemos: Vorsicht was für welche du bekommst. Wenn du in dem Bild von deinem link genau hinsiehst, erkennst du an der Unterseite der Nemos einen Gummikreis auf höhe der Zehen und auf de Oberseite ein Ovales Gummi"pflaster" in dem Rausguckloch für die Zehen. Bloss nicht kaufen! Den fehler habe ich auch gemacht! Es handelt sich bei den Flossen im Bild um ein altes Modell. Unter den Klebern ist eine fette Metallschraube. Bei mir sind nach ein paar Monaten die Gummiabdeckungen flöten gegangen. Im Fussteil nicht weiter tragisch, aber unten kommt ein herrlicher Schraubenkopf zum vorschein mit dem man Leute herrlich verletzten kann, besonders gut als klassischer Torwart. Der fängt dann auch gleich an zu rosten. Habe ihn erst übertaped aber aufgrund der blöden stelle kommt der immer sehr sehr schnell wieder raus. Bei den neueren nemo-Modellen gibt es diese Schraube aber nicht mehr. Wenn du die Flossen bestellst dann auf jeden Fall nachfragen welche es sind oder dir die Option offen halten die notfalls zurückzuschicken.

    Die Nemos waren meine ersten Gfk's die ich mal in Schweden gekauft habe. Wenn man sie mal in der Hand hatte weiss man dass die Dinger Riesig sind und tonnenschwer sind. Ich hatte sie in Hart und dann braucht man schon richtig kraft in den beinen um mit denen Spass zu haben. Dafür gingen die dann aber auch ab wie ein Torpedo. Als Stürmer ist das Klasse, aber als Torwart oder Verteidiger merkt man schnell dass die Dinger so riesig und knallhart sind dass die nicht viel Freude bereiten und man nicht sehr schnell mit den beinen reagieren kann.

    Mit den Leaderfins (UWG 120) kann man auch richtig Spass haben. Sie sind im Gegensatz zu den Nemos klein und leicht und lassen sich super im Hangepäck-Rucksack verstauen. Im Wasser sind sie dann auch sehr viel wendiger als die Nemos und benötigen nicht so viel Kraft. Man kann auch gut mit denen verteidigung oder Torwart spielen. Sie sind nicht ganz so flott gewesen wie die Nemos im Anzug (wenn man die Kraft für die Nemos hat) und auch bei der Endgeschwindigkeit merkt man dass sie kleiner sind. Macht aber nicht so einen grossen Unterschied wenn man nicht grade in Köln spielt... Qualitativ habe ich zu vielen Kontakt die die Flossen haben: ein paar in meinem Umfeld sind schon hinüber aber der Händler aus Estland ist sehr kulant wenn man sich die Mühe macht ihn zu kontaktieren.

    Ich würde die kleinen Flossen bevorzugen (Leaderfins oder Specialfins) und dann auch eine Stufe härter als die grossen nehmen. Allerdings muss ich auch sagen dass die Flossen nur ein Zubehör sind und die Einstellung des Spielers wichtiger ist. Ich selbst spiele mit (Plastik/Gummi) Stratos. Habe am Wochenende das Finale der adH gesehen und muss sagen dass die Jungs teilweise mit ihren Weichgummi-Avantis weit mehr Speed und Durchschlagskraft hatten als die meisten anderen die mit GfK's unterwegs waren. Nur schnelle Flossen machen noch lange keinen guten Spieler.

    Video ijn Superqualität vom adH Finale:

    http://www.youtube.com/watch?v=fsIf_vsdNuo
    http://www.youtube.com/watch?v=3cWKoVVyXd8&feature=related

    Hoffe es hilft dir.... Kuss!

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  6. niklas
    Mitglied
    21 Beiträge

    Wie Daniel schon geschrieben hat benutze ich seit einigen Monaten die 135er Leaderfins in hart, hatte aber auch schon mal Nemos an den Füßen. Die Nemos mit mittlerer Härte (ob es ein neues oder altes Modell war kann ich nicht sagen) haben mir eigentlich ganz gut gefallen, nur dass sie mir ab und zu etwas flatterhaft vorkamen. Insgesamt waren sie aber deutlich leichter und "spritziger" als die 135er.
    Die 135er sind schwere Flossen, dafür merkst du beim Beschleunigen aber auch wofür du dich anstrengst. Etwas nervig ist, dass auch diese Flossen zwei Schrauben im Fußteil haben, deren Köpfe unten raus gucken. Ich mache da immer zwei/ drei Lagen Tape drüber, das ist aber, wie Pittiplatsch schon schrieb, etwas nervig. Insgesamt mag ich die 135er aber.

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  7. paddy
    Mitglied
    52 Beiträge

    Ausserdem nicht vergessen, dass die Schrauben (Metallteile!) wie sie die alten Nemos und die 135er haben, laut Regelwerk verboten sind! Ein kritischer Spielleiter lässt Dich also bei der Mannschaftskontrolle damit nicht durchkommen. Tapen ist da auch nicht mehr als einen Notlösung, und dann bleibt immer noch das Problem mit dem Rosten.
    Grüße, paddy

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  8. DeeperBlue
    Mitglied
    4 Beiträge

    Hm, mal noch eine "blöde" Frage dazu: Und worin bestehen da sonst so die Unterschiede zwischen all den LeaderFins?
    130 und 135 z.B.? Beide haben ein geschlossenes Fußteil und eine andere Farbe?

    oder die anderen alle mit offenen Fußteil: 100 - 120 - 125 - 160 - 2006 ? Was sind denn da die relevanten Unterschiede (außer dem Preis?)

    Danke schon mal.

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  9. keyhan
    Mitglied
    166 Beiträge

    Unterschiede der Leaderfins:
    Das Flossenblatt der 100 ist mit einer Gummischicht überzogen.
    Das Flossenblatt der 125 besteht ausschließlich aus dem Glasfaserverstärkten Kunststoff, daher auch die ein wenig transparente Farbe (weiß bzw. orange) bei den Produktbildern. Ergo günstiger.
    Die 130 vergleichsweise wie bei den 125: Glasfaserverstärkten Kunststoff ohne Ummantelung. 135 hier auch wieder mit Gummischicht.
    Dementsprechend die Unterschiede zwischen 100 und 160...

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  10. fredi
    Mitglied
    75 Beiträge

    Hey Hey,
    also jetzt kann ich mir auf jedenfall mal ein gutes Bild von der Sache machen...
    Noch 1ne letzte Frage, und zwar mit den Größen... wenn ich so Schuhgröße 45/46 hab, welche größe muss ich dann bei den leatherfins nehmen? Also bei den Nemos hab ich die Xl gebraucht!
    Ich denke ich werde mir dann die 130er bestellen...

    Nochmal danke für die Beiträge!!

    Fredi

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  11. nils
    Mitglied
    39 Beiträge

    Hi Leute,
    ich dachte mir ich mach kein neues Thema dafür auf...

    Ich hab gestern meine rechte GFK Flosse von Waterway beim Spiel zerbrochen.
    Daher die Frage, hat jemand zufällig ne rechte GFK-Flosse von Waterway Größe XL asymmetrisch, Härte medium, die er mir vermachen kann? (Vielleicht jemand, der eine linke zerbrochen hat.)
    Könnt mir auch ne mail schreiben nils.stiller (at) web.de.
    Wenns klappt muss ich mir kein ganz neues Paar kaufen.

    Nils

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  12. Hannes
    Hausmeister
    398 Beiträge

    Nils, Du musst mit mehr Gefühl spielen! Die Flossen müssen das Wasser streicheln.

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  13. nils
    Mitglied
    39 Beiträge

    Das ganze ist nicht im Wasser passiert sondern beim Einwechseln...
    Hab die Flossen ja schon 3 Jahre und nie ist was gewesen.
    Beim Aufstehen hat jemand mit seinen Flossen auf meiner rechten gestanden. Dann bin ich gestolpert und fast noch mit den Beinen auf den Beckenrand gekracht, konnte so grade noch ins Wasser plumsen. Weil die Flosse aber fixiert war ist die zerbrochen.
    Bin dann mit der zerbrochenen Flosse aufs Tor gegangen (waren grad zudem in Unterzahl und der Wechseltorwart auf der Strafbank) und hab versucht noch ein Tor zu verhindern was, gescheitert ist. Versuch dich mal mit einer Flosse auf dem Korb zu halten ;-).
    Was ich aber interessant finde, dass keiner der zwei UW-Schiedsrichter gesehen hat dass ich mit ner zerbrochenen scharfkantigen GFK im Wasser war... eigentlich müsste das Spiel sofort wegen Verletzungsgefahr abgehupt werden. Naja jetzt brauch ich ne neue

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  14. Henrik Stewenius
    Mitglied
    43 Beiträge

    The hardness of the blades is not perfectly constant across different production runs so you need some luck when recombining a pair. Good luck.

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  15. Schetti
    Mitglied
    15 Beiträge

    Hat eigendlich jemand noch asymmethrische GFKs in Bestellung?
    Laut Händler sollen die von Kiew erstmal nicht mehr /gar nichtmehr produziert werden...nach 9 Monaten weis ich endlich warum meine im Vorraus bezahlten Flossen noch nicht da sind...

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  16. TCO 7
    Mitglied
    20 Beiträge

    Darf man fragen wer der Lieferant der Flossen ist, der seit 9 Monaten mit der Lierferung der bestellten Flossen in Verzug ist?

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  17. Provaider
    Mitglied
    89 Beiträge

    Das kann nur Waterway http://www.finswimworld.com/ sein.

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  18. Klaus Dräger
    Mitglied
    88 Beiträge

    Das ist der Hersteller; das Problem sind die verschiedenen Importeure/Zwischenhändler. Es gibt meines Wissens nach keine Möglichkeit, direkt vom Hersteller zu beziehen.

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  19. Provaider
    Mitglied
    89 Beiträge

    http://www.finswimworld.com/order.htm Das kann man die flossen direkt vom Hersteller kaufen, kommt halt noch 60€ Versand drauf und dann Zoll und Ust auf den Warenwert + Versandkosten.
    Lohnt sich also nur für ne große Sammelbestellung.

    Wenn der Hersteller die nicht mehr liefert, dann ist egal wer dein Händler ist in Deutschalnd, wenn er sie nicht noch auf Lager hat.

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten
  20. Schetti
    Mitglied
    15 Beiträge

    Gibt es eigendlich eine Alternative zu Polyorg oder ist kein Händler mehr in der Lage asymmethrische GFKs zu liefern? Hat da jemand mehr Informationen als das Häppchen das ich bekommen habe, das Kiew nichtmehr produziert?

    vor 11 Jahre veröffentlicht # Antworten

Antwort »

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

UWR Ausrüstung

Schlagwörter:

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2022 Hannes HofmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss