uwr1.de/forum

UWR Forum » Training, Taktik, Ausrüstung

Mozzarella gegen kaputte Füße (18 Beiträge)

  1. Hannes
    Hausmeister
    389 Beiträge

    Hallo,

    viele Spieler von GFK Flossen kennen einen Nachteil aus leidlicher Erfahrung: das Fußteil nagt gern mal an Fußzehen. Das Ergebnis sind dann bei mir z.B. offene Stellen auf der Oberseite der zweiten Zehen.

    Früher hat man dagegen anscheinend Milchbeutel aufgeschnitten und als Socken verwendet. Leider hab ich diese Beutel noch nie im Laden gesehen.

    Jetz hab ich gehört, dass man auch Mozzarella Packungen nehmen kann. Klingt plausibel, die sehen sehr ähnlich aus. Hat das schon mal jemand ausprobiert und kann Tipps geben?

    Danke,
    ein Gepeinigter.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  2. keyhan
    Mitglied
    162 Beiträge

    Kennst du diese "Badeschuhe" aus Latex?
    Siehe:
    https://www.decathlon.de/p/badeschuhe-latex-kinder/_/R-p-3611

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  3. winne
    Mitglied
    498 Beiträge

    Früher haben wir bei GFK Flossen Ecken aus 3mm Neopren gehabt. Die wurden über die Zehen gestülpt.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  4. Hannes
    Hausmeister
    389 Beiträge

    Kennst du diese "Badeschuhe" aus Latex?

    Danke für den Tipp, werd ich mal testen.

    Früher haben wir bei GFK Flossen Ecken aus 3mm Neopren gehabt. Die wurden über die Zehen gestülpt.

    Das hat aus meiner Sicht 2 Nachteile:
    - man braucht größere Flossen. Für mich wird das Blatt dann zu groß.
    - man "schwimmt" in den Flossen. Ich spür den Unterschied, wie viel Kraft in der Flosse ankommt.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  5. DaRi
    Mitglied
    36 Beiträge

    Also wenn die scheuern sind die Flossen meiner Meinung nach einfach zu klein.
    Bei GFK ändert sich die Größe des Blattes mit der Größe nicht sondern nur die Bindung hinten an der Ferse.
    Die Neoprenfüßlinge kriegt man immer noch. Sind 2-3mm und nehmen nach kurzer Zeit auch nicht mehr viel Platz ein, da die Luftkapseln im Neopren aufgrund des Druckes kaputt gehen.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  6. winne
    Mitglied
    498 Beiträge

    Wir sind mit solchen Neoprenecken in Monoflossen geschwommen, da gab es noch keine UWR-GFK-Flossen. Die Monos müssen richtig Kontakt zu den Füßen haben. Eine Ecke nur über die Zehen ist da vertretbar.
    Ohne die Ecken waren die Zehen im Nu wund. Ohne ging so gut wie garnicht. Klar eng wars immer.

    Ich bin ne Weile raus aus den Monos. Fragt doch mal die Finswimmer was die jetzt machen.

    Für die ist der gute Kontakt zu den Flossen noch viel wichtiger.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  7. winne
    Mitglied
    498 Beiträge

    Ach noch eine Idee hätte ich.

    Mit flüssig Latex lassen sich hautenge und passgenaue "Überzieher" machen.

    Die sind biologisch abbaubar und haben ein cooles Schwarz.

    Mozzarella/Plastik - Tüten ist ja unterirdisch, sorry.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  8. UWR TSC Muelheim
    Mitglied
    16 Beiträge

    Hi,
    also ich hab das mal probiert mit den Mozzarellatüten, da ein paar unserer Flossenschwimmer das machen. Hat bei mir funktioniert, allerdings habe ich bei meinen Flossen auch keine riesigen Probleme. Ein Versuch ist es wert, kostet auch nicht die Welt. Mit Neopren-"Zehlingen" hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.
    Ums Ausprobieren kommst du also nicht drum rum, ist halt ne sehr individuelle Problematik.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  9. Torte
    Mitglied
    274 Beiträge

    In diesem Punkt folgender Hinweis:

    Shampoos und andere Schmiermittel für das anziehen von Flossen werden zukünftig auf Meisterschaften verboten sein
    - Hintergrund ist die Verschmutzung des Wassers und Sichtbarkeit für den Livestream

    Wir hatten das schon bei der Jugend WM
    Und bei der WM in Graz wird das so sein

    Wie es bestraft wird- ist bisher nicht kommuniziert.
    ABER:
    Es ist nur eine Frage der Zeit bis Mozzarella auch auf der Liste stehen wird =D

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  10. keyhan
    Mitglied
    162 Beiträge

    Zählt Ultraschallgel (auf Wasserbasis) auch als Schmiermittel?

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  11. Woelfes
    Mitglied
    6 Beiträge

    Zu den Anfangszeiten mit den Stratos und dann auch mit den GFKs habe ich einfach Socken hinein gezogen. Das hat, zumindest für mich, für komplette Turniere und Ligaspieltage wundfrei gereicht. Nur mal blöd nachgefragt: Das mal probiert?

    Gruß

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  12. Torte
    Mitglied
    274 Beiträge

    Keyhan

    Stell doch mal deine Frage an den zukünftigen WM Ausrichter
    Soviel ich weiß - jegliche Mittel - ohne Einschränkung

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  13. Torte
    Mitglied
    274 Beiträge

    Add:
    Bei der Junioren Wm wurden sogar Zuschauer im Wasser - wie der Bundestrainer Herren - verboten
    Jedes Team durfte maximal zwei Trainer im Wasser haben - das wars dann auch schon

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  14. Hannes
    Hausmeister
    389 Beiträge

    @winne: jetz hab ich's glaub ich doch verstanden. Du meinst wirklich ganz kurze Ecken, die nur über die Zehen gehen, oder?

    @DaRi:

    Bei GFK ändert sich die Größe des Blattes mit der Größe nicht

    Ich dachte schon, dass die Blattgröße sich ändert. Ich kuck das mal nach.

    @UWR TSC Muelheim: danke für die Rückmeldung.

    @Woelfes:

    Zu den Anfangszeiten mit den Stratos und dann auch mit den GFKs habe ich einfach Socken hinein gezogen. Das hat, zumindest für mich, für komplette Turniere und Ligaspieltage wundfrei gereicht. Nur mal blöd nachgefragt: Das mal probiert?

    Hab ich mal mit Stratos ausprobiert. Ist wie ein Bremsfallschirm. Jetz weiß ich, warum Du nich vom Fleck kommst :-p

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  15. keyhan
    Mitglied
    162 Beiträge

    @Torte:

    Stell doch mal deine Frage an den zukünftigen WM Ausrichter
    Soviel ich weiß - jegliche Mittel - ohne Einschränkung

    Laut Ausrichter kann bzw. soll man in den Duschen seine Flossen anziehen um die Mittel vorher abwaschen zu können.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  16. winne
    Mitglied
    498 Beiträge

    @Hannes
    ja genau nur über die Zehen.
    Es gibt inzwischen richtig schön dünnes stabiles Neopren (z.B. im Sanitätsbereich ) bei Aldile gibts ab und zu preiswerte Nierengurte aus dünnem Neopren. die kann man zurechtschnippel und vernähen.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  17. Hannes
    Hausmeister
    389 Beiträge

    @DaRi: verreck, die sind echt gleich groß. Fühlt sich nicht so an, wenn man mal drin is. Da sieht man mal, was für einen Unterschied es macht, ob die Flosse passt oder net.

    @Winne: Danke, ich hab mir heut aus dünnen Neopren-Füßlingen Zehlinge geschnitten, hat gut funktioniert.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten
  18. Hannes
    Hausmeister
    389 Beiträge

    Ich hab inzwischen die Latex-Schuhe von Keyhan ausprobiert, die waren für mich nicht das Wahre. Das muss aber denk ich jeder selbst ausprobieren, und die Investition ist überschaubar.

    Was gut funktioniert hat sind Neopren-Füßlinge, die ich so weit abgeschnitten hab, dass die nur noch über die Zehen und die Zehenknöchelchen gehen. Zunächst aus einem sehr dünnen (1 oder max. 2 mm) Neopren, und jetzt auch die normalen Füßlinge, die man zu den Flossen mitbekommen. Wie gesagt, der Trick für meine Füße/Flossen-Kombination ist das Abschneiden.

    vor 1 Jahr veröffentlicht # Antworten

Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Schlagwörter:

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2020 Hannes HofmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss