uwr1.de/forum

UWR Forum » Training, Taktik, Ausrüstung

Riss im Innenmeniskus - Erfahrungen? (5 Beiträge)

  1. elmar
    Mitglied
    59 Beiträge

    Hallo liebe Mitrugbies,

    ich war in der schwimmbadlosen Zeit auf Joggen umgestiegen, habe es aber vermutlich etwas übertrieben. Entweder durch diese Überbelastung pder durch ein Umknicken wurde nun per MRT ein Riss im Innenmeniskus diagnostiziert. Der Arzt empfiehlt ein Nähen per operativem Eingriff, Details gibt es dazu nächste Woche.

    Da ich mir sicher bin, dass ich nicht der Erste bin, der mit so einer Verletzung zu tun hat, hier die Frage an euch: Hat jemand von euch das Ganze mal durchgemacht? Mit Operation? Beziehungsweise, wie sieht es nach der OP mit UWR aus? Schwimmen und Radfahren (so meine bisherige Recherche) sind kein Thema, da hier zwar das Kniegelenkt auch bewegt, aber eben - im Gegensatz zum Joggen - nicht mit dem kompletten Gewicht belastet wird. Wie sieht das bei UWR aus? Es liegt ja eigentlich keine Belastung vor, dafür aber teilweise ruckartige Drehbewegungen..

    Besten Dank für euren Input und bleibt gesund,

    Elmar

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  2. Hammerhai
    Mitglied
    2 Beiträge

    Hallo Emar,

    Ich habe mir vor gefühlten 20Jahren ( eher länger) in Kiel beim Turnier den Innenmeniskus angerissen. Da ich mein Bein nicht mehr strecken konnte bin ich in Kiel zum Krankenhaus gehumpelt. Diagnose war der Schaden im Knie.Bin dann per Zug nach Hause gefahren und am anderen Tag wieder ins Krankenhaus. Am nächsten Tag zur OP wieder vorgestellt. Per Endoskopie wurde der Meniskus geglättet und die ausgfransten Teilchen entfernt. Sprich mir fehlen Teile vom Meniskus. Nach 3 Tagen konnte ich das Krankenhaus wieder verlassen. Bis die vollständige Bewegungsfreiheit, die Muskeln und auch die Psyche wieder voll da war hat es ca 4 Monate gedauert. Dem Kopf zu vermitteln das alles wieder voll belastbar ist, hat am längsten gedauert. Danach konnte ich alles wieder uneingeschrängt machen( Schwimmen, Rugby, Laufen usw). Hoffe ich konnte dir ein wenig Infos geben.

    Gruß
    Peter aus Hamm

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  3. elmar
    Mitglied
    59 Beiträge

    Hallo Peter,

    danke für deine Erzählung. Das beruhigt mich zumindest ein wenig. Ich neige momentan auch zu einer Operation, einfach, weil ein Riss sich noch vergrößern kann im schlimmsten Fall. Wurde Dir denn auch eine alternative Behandlung angeboten? Was ich bislang gelesen habe, gibt es auch die Herangehensweise des Trainings, um die übrige Kniemuskulatur zu stärken um so das Gelenk besser zu stabilisieren. Ich hole mir heute noch eine zweite Meinung dazu ein von einem anderen Arzt..mal sehen, was der sagt.

    Grüße und merci,

    Elmar

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  4. Hammerhai
    Mitglied
    2 Beiträge

    Ich hatte keine andere Option als die OP, da ich mein Bein nicht mehr strecken konnte, sprich immer im 90° Winkel hatte. Der Meniskus hatte sich wohl am Riss überlppt so das der Spalt im Gelenk zu eng geworden war. Aber wie gesagt, nach der OP und der Rehazeit war alles wieder io. Es fehlt halt was vom Meniskus um die Knochen zu schützen. Wie es im Alter wird kann ich nicht sagen. Jetzt mit 48 habe ich keine Probleme.

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  5. elmar
    Mitglied
    59 Beiträge

    Bei mir ist die Operation morgen. Es ist noch nicht klar, ob es genäht werden kann oder nicht..das stellt sich dann noch raus.

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten

Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Noch keine Schlagwörter.

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2020 Hannes HofmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss