uwr1.de/forum

UWR Forum » Öffentlichkeitsarbeit

TV-Anstalten lassen Exotensport links liegen (10 Beiträge)

  1. pucicu
    Mitglied
    108 Beiträge

    Artikel von Susanne Metzger im Handelsblatt, 8.9.2009

    http://www.handelsblatt.com/journal/sonstiges/tv-anstalten-lassen-exotensport-links-liegen;2454204

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  2. winne
    Mitglied
    467 Beiträge

    Sowas wie Stefan Raab macht gab es schon immer, Sendungen die Randsportarten vorgestellt haben. Letztendlich ohne nennenswerten Erfolg. Flossenschwimmen war auch schon mehrmals bei Frank Elsner (Wetten das) und hat nix gebracht.

    Wenn ich auf der Heimfahrt von der UWR-DM im Autoradio einen Livebericht über ein Fußballspiel irgendeiner Kreisklasse zu hören bekomme, weiß ich was in Deutschland gespielt wird.

    Die TV-Anstalten werden uns auch in Zukunft nicht in den Vordergrund bringen. UWR gibt es länger als z.B. Beach-Volleyball. Beach-Volleyball ist inzwischen olympische Sportart. Klar, braungebrannte Typen und Mädels in heißen Tops haben wir nicht zu bieten. So wie uns, geht es vielen anderen Sportarten.

    Ein realistischer und machbarer Weg, UWR einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen ist das Internet. Dort kann, vorbei an den großen Medien, UWR zu jeder Zeit angeboten werden. Liveübertragungen in die ganze Welt sind ohne weiteres machbar.

    Spiele können in Pools jederzeit abrufbar sein.

    Was dann noch fehlt sind Leute, die das ganze ein bisschen moderieren und der breiten Masse verständlich darbringen.

    Das ganze geht natürlich nicht ohne ein bisschen Kleingeld. Aber da sind Leute gefragt, die uns Sponsoren besorgen.
    Sendezeit ist auch Werbezeit. Einen Spot von 30 Sekunden in den Pausen kann man immer senden. Werbung auf den Veranstaltungsseiten als Link ist sicherlich auch interessant. Hier gibt es bei einigen UWR-Verantwortlichen noch Informationsbedarf.

    Ich suche auch noch Werbung (Video / Link) für den Champions Cup. Anfragen sind immer willkommen. Kosten sind erträglich.

    Winne

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  3. scotti
    Mitglied
    301 Beiträge

    Der LIvestream von der DM Herren war sicher eine gute Idee und mit viel Begeisterung umgesetzt. Dennoch haben das Finale nur rund 150 Leute gesehen. Für welches Produkt soll für diese Anzahl Leute geworben werden?

    Die Leute in der Szene zu bedienen wird nie eine nachhaltige Wirkung in der "öffentlichkeit" bringen, solange die Szene nicht deutlich größer ist. Ich halte10 Minuten Raab für die Lösung, die mehr Leute erreicht und mehr Nachhaltigkeit bedeutet.

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  4. winne
    Mitglied
    467 Beiträge

    Man muss nicht nur senden sondern der Welt auch mitteilen das was stattfindet.
    Ankündigungen als Pressemitteilungen, in Sportportalen, als Radiodurchsagen, in youtube >> werbetrailer für DM.
    Du hast recht, es bringt nichts nur die Leute aus der Szene zu bedienen.
    Das Internet ist aber OFFEN für alle.
    Die 150 Zuschauer sind schon mal ein guter Anfang, dafür das kaum einer außerhalb der UWR-Szene Bescheid wusste.
    Werbung kann auch klein anfangen. Gut ist diese Plattform geeignet für Sportartikelhändler und Hersteller.

    Stell Dir vor "VW" würde einen kurzen Spot senden. Die würden schon dafür sorgen, das wir genug Zuschauer hätten, die die "VW" Werbung sehen.

    Eine ganz andere Frage ist ob überhaupt der Broadcast-SERVER genügend Leistung hat alle Zuschauer vernünftig zu bedienen. Bei der DM war das noch nicht optimal.

    Noch ein (nicht ganz ernst gemeintes) Raab-UWR Szenarium
    3 gegen 3 (Raab, Elton und Simon vs. Reinhard, Uwe und Winne) - 2 x 5 Minuten (die Namen sind austauschbar)
    Glaubst Du wirklich da würde was Vernünftiges gemacht werden.
    Wir würden unserem Sport damit keinen Gefallen tun.

    Bei schlag den Raab wurde das Rückenschwimmen aus dem Programm genommen, weil Stefan gnadenlos "abgesoffen" ist.

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  5. scotti
    Mitglied
    301 Beiträge

    Na, Du und Uwe, --- Ihr wäret zu stark, -- aber gegen mich hätte der Raab schon eine reelle Chance. Unser aller Dreier Problem: kein vorzeigbarer Body (für ein Millionen-Publikum).

    Aber wenn wir einige unserer Girls aus der Malscher Damen U21 aus 2008 ins Spiel bringen würden? Da wäre auch die Redaktion von Schlag den Raab zu Kompromissen bereit!!!

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  6. fischbrot
    Mitglied
    17 Beiträge

    Stimmt eigentlich ;)
    Von Frauen schlagen lässt er sich ja gerne Publikumswirksam.
    Drei Damen U21 vs Raab beim UWR. Nice.

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  7. flea92
    Mitglied
    20 Beiträge

    wie wärs mit zeitschriften?
    in der mcfit zeitschrift gibts zum beispiel eine rubrik trendsport wo uwr gut reinpassen würde. nur so eine idee. Ich denke das wäre eine gute alternative zu raab & co. da werden die sportarten auch ernst genommen wie z.b. unterwassereishockey oder Klippenspringen.

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  8. winne
    Mitglied
    467 Beiträge

    Bei Mcfit laufen z.B. auch Videos. Dort sind Sportarten wie Skaten, Drachenfliegen, Biking vertreten. Die Clips sind kurz, knackig und ohne Kommentar. Im Vordergrund stehen vor allem spektakuläre Situationen. Alle Videos sind nach dem gleichen Muster gedreht. Ein passendes UWR-Video müsste genauso aufgebaut sein und von Profis geschnitten werden.
    Aber das wär ein guter Ansatz für Werbung.

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  9. flea92
    Mitglied
    20 Beiträge

    jo denke ich auch , müsste sich vlt. mal jemand an mcfit wenden ?!

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten
  10. flea92
    Mitglied
    20 Beiträge

    das könnte dann vlt. so aus sehen http://www.youtube.com/watch?v=1e11MQNFkg0

    vor 9 Jahre veröffentlicht # Antworten

Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

UWR Ausrüstung

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2019 Hannes HofmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss