uwr1.de/forum

UWR Forum » Training, Taktik, Ausrüstung

wie trainiere ich "explosiver" spielen? (8 Beiträge)

  1. las vegas jack
    Mitglied
    10 Beiträge

    Hallo zusammen.

    Ich würde gerne beim Spielen explosiver sein. Also mich schneller drehen, schneller beschleunigen, weniger Reaktionszeit, usw....
    Wie kann ich das gezielt trainieren?

    VG
    Las Vegas Jack

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten
  2. lukbuk
    Blödmann ;-)
    232 Beiträge

    An sich denke ich sind Schnellkraftübungen im Wasser gut. Also zB langsam tauchen, schnelle Wende und zurück sprinten. Einfach die schnelle Bewegung im Wasser üben.
    Wenn Du die Situation zu spät erkennst und deshalb nur langsam reagieren kannst hilft glaube ich nur Spielpraxis weiter.

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten
  3. Henrik Stewenius
    Mitglied
    43 Beiträge

    A very large factor in speed and acceleration is when you start to speed up and how willing you are to swim on speculation. The key factor is how quickly you can regenerate after a sprint.

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten
  4. Opa Wan
    Mitglied
    122 Beiträge

    Stewe hat recht. Wegen der relativ kurzen strecken, um die es beim UWR geht, ist die Endgeschwindigkeit nicht sooo entscheidend. Wichtiger ist etwa die Reaktionszeit, oder die Zeit, die du brauchst, um dich zu drehen. Um sowas zu üben gibt es eine Reihe an Übungen, etwa das mit dem Bauch zum Beckenboden Verharren (mit Ball, ca. 1 Meter über dem Boden), der Mitspieler schwimmt von hinten an und zeigt durch Klopfen auf eine Schulterseite an, in welche Richtung deine Drehung gehen soll, danach übt man noch ein wenig die Ballbehauptung. Ansonsten ist sicher alles gut, was mit uw-Drehungen zu tun hat, etwa Tauchen durchs Becken und Richtungsänderung bei jedem Kontakt mit einer Bahnmarkierung, die bereits berührten freilich auslassend (sonst schwimmste ja im Kreis).
    Und mit der Spielpraxis hat lukuk freilich besonders recht.

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten
  5. teflon08
    Mitglied
    1 Beiträge

    Für Schnelligkeit und Wendigkeit eignen sich auch Blitze oder "M"s zu tauchen.
    Beispiel: Start an der Torseite. Sprint bis zur zweiten Linie, schnelles Drehen, bis zur ersten Linie zurück, schnelles Drehen, bis zur dritten Linie, schnelles Drehen, bis zur zweiten Linie zurück, schnelles Drehen und dann zur anderen Beckenseite sprinten... In dieser Art kann man viele schöne verschiedene Übungen machen. Kommt natürlich auf das Becken an. Ausserdem empfiehlt es sich die Drehrichtungen zu variieren.

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten
  6. marja
    Mitglied
    4 Beiträge

    Auch gerne genommen:

    Zwei Spieler hängen an der Wasseroberfläche - Gesicht nach unten. Dann wirft jemand den Ball ohne Signal den beiden vor die Nase und los gehts: Den Ball schnappen und behaupten!

    Grüße Philipp

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten
  7. Henrik Stewenius
    Mitglied
    43 Beiträge

    For most players the limiting factor is not how quickly they are able to turn under optimal conditions but if they have enough air to use these movements during the game. For this reason I suggest something more general:

    Swim 2x10x100m high speed. Start every 90sek. 3 kicks under water after every turn.

    Run 6x1000m high speed.

    etc.

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten
  8. jochen
    Mitglied
    19 Beiträge

    I would suggest that you rather start with running 10*(15 to 20)m highspeed... This training is embedded during long runs best. So run your normal distance but after 10min or, so when you are warm, do those sprints with a min break in between... This helps a lot. (thanks to dennis at this point)

    vor 13 Jahre veröffentlicht # Antworten

Antwort

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

UWR Ausrüstung

Schlagwörter:

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2022 Hannes StrautmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss