Hannes
Hannes

Trainingsunfall mit Einglasmaske

von Hannes
Kaputte Einglasmaske

Beim UWR Training in Offenburg hat sich kürzlich ein Unfall mit einer Einglasmaske ereignet. Hier ist der Bericht von Michael aus Offenburg, dem ich nichts hinzuzufügen habe:

Hallo,

ich habe heute mal ein Bild von einer “billigen” Taucherbrille für Euch.

Durch diese Brille hat sich beim Training ein Unfall ereignet, bei dem der Träger sein Augenlicht hätte verlieren können. Beide Beteiligten haben aber tiefe Schnittwunden erlitten die genäht werden mussten.

Der Unfall ereignete sich beim Kampf um den Ball als der Angreifer beim Wegdrehen dem Brillenträger mit dem Unterarm auf den Brillenrand schlug und dadurch das Glas in der Brille regelrecht zerplatzte. Das Glas war ein sogenanntes ESG-Sicherheitsglas. Es ist gehärtet und deshalb normalerweise sehr widerstandsfähig. Die schmale Nasenbrücke — das Glas läuft über der Nase durch — ist hier aber eine Schwachstelle, die bei relativ geringer Kraft bricht. Und wenn ESG Glas an einer Stelle bricht, dann zerplatzt der Rest in tausend Stücke.

Das könnte auch beim normalen Tauchtraining passieren wenn man irgendwo anstößt.

Also schau bei Euch im Verein nach solchen Brillen bei denen das Glas über der Nase durch läuft. Die Dinger sind sehr gefährlich.

Hannes

21 Kommentare zu Trainingsunfall mit Einglasmaske

  1. scotti schreibt:

    Ausser dem Bild der beschädigten Maske habe ich an unseren Sektionsleiter und den Schiedsrichterobmann auch ein Bild mit den Narben im Gesicht des Maskenträgers geschickt, mit der Bitte um Sperrung dieses Maskentyps.

    Bislang keine Information erhalten.

    Auch der Gegenspieler musste am Unterarm genäht werden.

    Es kommt immer einmal vor, dass ein makenglas kaputt geht. Das Problem bei den rahmenlosen Masken ist, dass diese mit der Maske verklebt sind und Glasreste am Rahmen kleben bleiben.

    Für den Spielbetrieb in Baden-Württemberg in Landes- und Bezirksliga habe ich den UW-Rugby-Warten empfohlen auf diese Maskentypen zu verzichten.

    In den Spielen, in denen Schiedsrichter des TSV Malsch als Spielleiter schiedsen, werde wir diese Masken nicht zu lassen.

    Natürlich kann bei jedem Sport irgendetwas passieren, das zu ernsten Verletzungen führen kann. Trotzdem glaube ich, dass hier ein besonders gefährlicher Zustand eintrten kann, der zu vermeiden ist.

  2. Torte schreibt:

    Zudem ist auch keine finanzielle MEHRBELASTUNG sich eine ,,Rugbytaugliche” Maske anzuschaffen.
    Diese EINGLAS Masken werden als Inovation im Tauchsport vermarket und kosten daher (zumindest was ich bisher regagieren konnte) deutlich mehr als eine im Unterwasserrugby vielgespielte Apnoe-Maske (Futura 1 von Scubapro).
    -> bei derartigen Modellen sind die Gläser beispielsweise problemlos austauschbar- somit nicht mit der Maske verbunden.

  3. pucicu pucicu schreibt:

    Wir hatten so ein Problem schon mal während eines Ligaspieles (2003 in Hannover), ebenfalls mit einer Einglas-Maske. Bild ist zu finden hier: http://torpedo-dresden.de/img/bln2_2003_LarsMaskeklein.jpg

    Norbert

  4. Winne schreibt:

    Klar das diese Masken für’s Rugby ungeeignet sind. Sollte jeder Trainer wissen.

    Wie sieht es aus mit den Masken deren ‘Glas’ aus Kunststoff und gleichzeitig ach noch gewölbt ist ?
    Hat da jemand “Brucherfahrung” ? Von diesen Masken rate ich auch ab.

  5. Opa Wan schreibt:

    Also da kann ich nur etwas zur allseits beliebten Sphera sagen (die ist gewölbt, aber nunmal nicht einglasig, aber aus Kunststoff) und da sind die Gläser sehr robust…

  6. dino schreibt:

    Klar sind diese Masken total ungegeignet. Das sollte jeder (Trainer) wissen. Danke, jetzt wissen wir es! Schön wenn diese Jahrhunderte alten Erfahrungen so plötzlich ohne Anlaß weitergegeben werden. Nur schade, dass es vorher nie die Möglichkeit gab, als Spielleiter andere Teams daraufhinzuweisen.

    Kunststoffgläser verhalten sich sowieso unter mechanischer Beanspruchung anders als plane Glasscheiben. Die knicken eher bevor sie brechen, weil sie nicht so spröde sind. Bevor bei der Sphera ein Glas kaputtgeht, bricht der Rahmen bzw. das Glas ist herausgesprungen.

  7. tauchwuschel schreibt:

    Von der Sphera kann ich ähnliches berichten. Zwei dieser guten Stücke habe ich schon “verbraucht”. Die erste Sphera ist an Rahmenbruch gestorben und die Zweite durch Verformung und damit Undichtigkeit. Jetzt bin ich durch mit Sphera und bin zufrieden mit der Technisub Micromask unterwegs.

  8. elmar schreibt:

    ..also mit den Spheras bin ich vollkommen zufrieden. Meine erste hält seit knapp 1,5 Jahren, musste nur zweimal die gläser neu einsetzen. Aber jedem das seine..=)

  9. Provaider schreibt:

    Also ich spiele schon seit Jahren nur die Futura I und viele Rugby Kollegen auch. Wenn man sich Welt und Europameisterschaften ansieht wird man feststellen das dies die häufigste benutze Maske ist, das hat schon seinen Grund.
    Bisher habe ich nur mal ein Glas komplett verloren durch Rahmenbruch, sonst brechen sie an den Stellen für die Clips. Das ist eine Sollbruchstelle damit die Belastungen im Falle eine Schlages nicht zu groß ist. Wer mit solchen “Tauchermasken” mit extra großen Sichtfeld spielt, hat deswegen nicht mehr Übersicht. Ein Guter Rugby-Spieler kann mit Leichtigkeit dem Ball mit seinen Augen und bewegen des Kopf visuell Folgen, gepaart mit einem Grundverständnis des Spieles sind solche Masken nicht nötig.

  10. Schenkeli schreibt:

    Ich trage auch wie viele andere die Futura I und bin absolut zufrieden mit der Maske. Aber zu behaupten ein erweitertes Sichtfeld würde einem gar keinen Vorteil bringen finde ich etwas voreilig. Gerade wenn ich mich auf etwas konzentriere und daher nicht den Kopf die ganze Zeit von Links nach Rechts bewege kann ich mit anderen Masken die ein weiteres Sichtfeld haben Personen die von Links oder Rechts hinten kommen früher wahrnehmen – wenn auch nur schemenhaft auf Grund des Farbunterschieds. Um zu erkennen wer es ist muss ich den Kopf noch immer zur Seite neigen – aber ich tue es zumindest früher.

  11. Winne schreibt:

    Also ich würde gern eine Umfrage á la Doodle starten welche Masken so im Einsatz sind und welche ungeeignet sind.
    Drei Masken haben wir schon:
    1. Einglasmaske (wie heißt dieses Ding richtig ?)
    2. Futura 1
    3. Sphera
    Was gibt’s sonst noch ?

    Als Bewertung würde ich von 1 bis 3 vorschlagen.
    1=sehr gut, 2=ok, 3=nicht empfehlenswert

  12. Daniel schreibt:

    @Winne

    Du solltest die Cressi Superoccio (wird die so geschrieben, ich hab die net?) nicht vergessen. Wird auch hauefig genutzt.

  13. Thomas B. schreibt:

    Die Omer Abyss ist der Superoccio sehr ähnlich. Im Gegensatz zur Superoccio gibt es aber für die Omer Abyss optische Gläser. Vorteilhaft für Brillenträger

  14. Schenkeli schreibt:

    Was ja vom Stil her fast die gleiche Maske ist – die selben Vor- und Nachteile, manchen passt eben die eine und manchen die andere besser

  15. Henrik Stewenius stewe schreibt:

    Using a dive-mask when playing is only for beginners without a feeling for the game and where the ball is. Experienced players should be able to play with their eyes closed using only intuition and the Force.

    Being a young and unexperienced player I like being able to see and the extra field of view that I get from the Sphera makes me somewhat less confused in the water.

    Problems with Sphera:
    -The bent plastic lenses give a somewhat blurry picture. I feel that I see clearer with a normal flat glass.
    -They break easier than the Futura 1. I was never breaking more than one Furura per year, even when playing lots.
    -The plastic is easily scratched so you need to keep them in a box and not just drop them into the bag as is possible with the Futura.
    -Provides somewhat less impact protection for the face and nose.
    -Not possible to get corrective glasses.
    -Fitting a pair of new straps takes time.

    Advantages with Sphera:
    -Better field of view.
    -No cuts under the eyes when you get punched/kicked in the face.
    -Feels better when swimming.

    It is possible that a major reason why so many players at very high levels use the Futura is that they started before the Sphera was available and it is quite uncomfortable to change.

  16. fog_ schreibt:

    Ich spiele die Futura auch gerne – aber leider beschlägt eine Glasmaske bei mir nach

    20 Minuten Training/Spiel. Auch unter Ausnutzung aller Zahnpasta/Duschdas/Antibeschlagmittel tricks

    die anscheinend bei allen helfen – nur bei mir nicht:)

    Ausser eben bei der Sphera. Vor dem Training/Spiel ein bißchen Duschdas rein, kurz ausspülen, nicht

    mehr absetzten –

    Dann kann ich auch bei 28 Grad 2 Stunden trainieren mit klarer Sicht.

    Der Sichtwinkel ist wenn dann nur auf dem Tor interesant – aber ist eigentlich nicht das Wichtigste.

    Zu einem Ligaspieltag hab ich aber immer eine Ersatzsphera dabei – stabiler ist die Futura mit

    Sicherheit.

  17. Hannes Hannes schreibt:

    Hier hab ich noch so ein Exemplar gefunden: http://www.torpedo-dresden.de/img/bln2_2003_LarsMaskeklein.jpg

    stewe: Last weekend I tried to make the transition to playing w/o a mask. Let me tell you that for the beginning you should use a nose clip. Otherwise it will feel irritating – but probably I just overrated myself and am not ready yet.

  18. scotti schreibt:

    Leider kommt ihr immer weiter vom Thema weg: Es geht darum, ob die Brille für den Spielbetrieb zulässig ist oder nicht!

    Wo bleiben Antworten zu:
    Wie gehen die Rugby-Warte, Mannschaftsführer, Spielbetriebsleiter, Schiedsrichter mit dem Thema um?

  19. Hannes Hannes schreibt:

    Ein aktueller Aufruf von Rüdiger: Bitte leitet derartige Vorfälle weiter.
    ——————————
    Sollte es weitere Unfälle oder Zwischenfällen mit Tauchermasken – insbesondere Einscheiben-Masken gegeben haben so bitte ich euch sie uns mitzuteilen.
    Um diese Ereignisse bewerten zu können ist es wichtig, wenn uns ein kurze Schilderung des Vorgangs mit Nennung des genauen Maskentyps zugesandt würde. Fotos von der beschädigten Maske sind auch hilfreich.

    Ich bitte insbesondere die SBL in ihren Bereichen zu recherchieren, ob es weitere Ereignisse mit Tauchermasken – insbesondere Einscheiben-Masken – gegeben hat.
    ——————————

  20. winne schreibt:

    @scotti
    Mit so einer Maske wird bei uns keiner zum Rugby ins Wasser gelassen.
    Erfahrene Spieler betrifft das auch nicht, die wissen eigentlich Bescheid
    und Neulinge werden sowieso erst einmal unterwiesen. Da wird auch über die Maske gesprochen.