Hannes
Hannes

Der Europameister misst sich mit der U21-Konkurrenz

von Hannes

Logo des Nordic Cup in Oxelösund

In wenigen Tagen ist es so weit. Die Deutsche U-21 UWR Nationalmannschaft, amtierender Europa­meister, tritt beim Nordic Cup (früher mal: Offene Nordischen Meisterschaften der Junioren) an. In Oxelösund (Schweden) kämpfen vier weitere Nationen um den Titel: Kolumbien, Dänemark, Norwegen und Schweden. Außer Konkurrenz ist außerdem Tschechien dabei.

Die Vorrunde wird nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen, danach schließen sich drei Platzierungsspiele an. Ein harter Spielplan, der keine Fehler verzeiht. Aber machbar, meint der U21 Bundestrainer Klaus Dräger.

In der deutschen Aufstellung gibt es zur EJM 2010 einige alters- und verletzungsbedingte Änderungen. Es treten an:

  • Dennis Molz (SV Rheine)
  • Jan-Philipp Salzig (SV Rheine)
  • Kevin Martin (SV Rheine)
  • Lars Ehrhardt (SV Rheine)
  • Patrick Martin (SV Rheine)
  • Max Langner (TSV Malsch)
  • Michael Visel (TSV Malsch)
  • Christian Förschler (1. TSC Pforzheim)
  • Lukas Walz (1. TSC Pforzheim)
  • Benedikt Aicher (STC München)
  • Christoph Hebisch (DUC Bottrop)
  • Manuel Gassner (DUC Köln)
  • Stefan Dittmann (DSSC Duisburg)
  • Tobias Pfüller (Torpedo Dresden)

Weiterhin fahren drei Perspektivspieler mit, von denen einer noch auf seinen Einsatz hoffen darf:

  • Matthias Nowak (SV Derne)
  • Philipp Bleschick (SV Derne)
  • Max-Henry Salzig (SV Rheine)
Hannes

5 Kommentare zu Der Europameister misst sich mit der U21-Konkurrenz

  1. Marek schreibt:

    Viel Erfolg!

  2. Hannes Hannes schreibt:

    Nachricht von Klaus:

    Erstes U21-Kontingent (-14- Leute aus Köln-Bonn) ist heil in Stockholm-Arlanda angekommen und hat gerade ein Basis-Lager in Terminal 5 eingerichtet. Warten hier auf die Rest-Truppen und unseren Bus-Transfer-Partner (Team Norwegen) für die Fahrt nach Oxelösund.

  3. Rike Rike schreibt:

    Lasst es krachen Jungs!!!

  4. Klaus Draeger schreibt:

    Heil hier in Oxelösund gelandet. Mannschaft ist gerade im Wasser (19:30 – 20:30 Uhr) und macht den „Beckencheck“. Gleich um 21:00 Uhr Mannschaftsführerbesprechung, danach noch ne kleine Pizza und ein wenig Schlaf. Team ist gut drauf, sorgt sich mehr ums Essen als um alles andere.

  5. Almuth,Reiner und Korbi schreibt:

    Wir drücken Euch die Daumen