Galathea

Sieg des TSC Münster gegen den DUC Duisburg

von Galathea

Nach einem etwas überraschenden 2:3 Patzer im letzten Spiel gegen den DUC Hamm, gegen den die Münsteraner im Hinspiel deutlich mit 9:0 gewonnen hatten, folgte am heutigen Samstag in Duisburg der versöhnliche dritte Saisonsieg, diesmal gegen den DUC Duisburg.

Von Anfang an machten die Münsteraner Druck, eroberten die meisten Zweikämpfe und setzten sich nachhaltig vor dem Korb der Duisburger fest. Fünf Minuten nach dem Anhupen der souverän schiedsenden Unparteiischen fiel als Lohn das erste Tor für die Gäste durch Stürmer Jens Müller. Nur selten im Verlauf des Spiels kamen die Rheinländer einmal in die Nähe des Münsterschen Metallkorbes. Das Abwehrbollwerk der Domstädter war am heutigen Tag beinahe fehlerfrei stabil. Bis vier Minuten vor Ende des Spiels erhöhten die Münsteraner durch Korberfolge von Marius Franken (2), Dio Meyer (2) und Yves Reker (2) auf 7:0. Die grippegeschwächt und in Unterzahl angereisten Münsteraner konnten ihr überlegenes Spiel in den letzten Spielminuten allerdings nicht aufrecht halten und kassierten durch nachlassende Kondition und Konzentration letztlich noch zwei unnötige Gegentore.

In der Tabelle der Landesliga West stabilisiert sich der Tauchclub Münster mit diesem Ergebnis zunächst auf Platz drei. Am kommenden Mittwochabend empfangen die Münsteraner die Gäste aus Dortmund im heimischen Ostbad und haben dort gute Chancen, sich mit einem weiteren Sieg auf den zweiten Tabellenplatz vorzukämpfen.

Galathea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.