Hannes

UW-Rugby in Bayern: bald wieder uneingeschränkt möglich

von Hannes

In einer Reaktion auf die Ankündigung dass 2021 doch eine UWR-Europameisterschaft stattfinden soll hat der Ministerpräsident von Bayern, Markus Söder, in einem Radiointerview mit BR 1 gesagt, dass jetzt alle Hebel in Bewegung gesetzt werden müssen, damit unsere Mannschaft bestmöglich vorbereitet ist. “Ich meine damit, dass die diese Sportler bei den Impfungen priorisiert werden sollten, noch vor dem FC Bayern quasi. Und wo es technisch möglich ist, sollen die Hallenbäder wieder öffnen und einen Traininsbetrieb ermöglichen.”

Keine Ahnung wie der auf uns aufmerksam geworden ist. Irgendwer scheint da gute Kontakte nach weit oben zu haben (Rüdiger? Bernd?). Das klingt jedenfalls mal nach einer guten Nachricht.

Hannes

3 Kommentare zu UW-Rugby in Bayern: bald wieder uneingeschränkt möglich

  1. bernd.reichhuber schreibt:

    Hat das Gespräch mit meinem Duzfreund Markus doch was geholfen :-)

  2. Elmar Loof schreibt:

    Jepp, habe ich auch gelesen. Das war in der Ausgabe der Zeit, wo sie auch den 12-seitigen Beileger “Geschichte des UWR” und das passende Panini-Stickeralbum mit den Spieler*innen von Malsch und Bamberg hatten.

  3. Peer schreibt:

    Anfang April nur als Scherz gemeint, das irgendwer in der Politik ein Herz für UWR hat. Die aktuelle Corona-Schutzverordung in NRW hat drei Inzidenzstufen. Bei Stufe 2 (7-Tage-Inzidenz 35-50) ist Kontaktsport mit 12 Personen in geschlossen Räumen erlaubt. Und mir fallen spontan keine anderen Sportarten ein wo zwei Mannschaften genau 12 ergeben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.