Hannes
Hannes

Goldener Ball 2009: Bam-Bam-Bamberg gewinnt, Silber für Bottrop, Duisburg holt Bronze

von Hannes

Gestern fand in Mülheim der Goldene Ball, eines der ältesten Unterwasserrugby Turniere der Welt, zum 42. mal statt. Wie üblich waren einige Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft anwesend. Am Ende ergab sich eine Tabelle, die sich von der des Vorjahres kaum unterscheidet.

Bereits das erste Spiel versprach UWR vom Feinsten: Die Finalteilnehmer der Deutschen Meisterschaft, FS Duisburg und Tauchclub Bamberg, trafen mal wieder aufeinander. Wie immer hoffte Duisburg, endlich einen Sieg gegen die Bayern erzielen zu können. Und heute schien ihnen das Glück gewogen: Bamberg musste mit nur 8 Spielern antreten — der Rest war noch unterwegs.
Und dennoch kontrollierten die Bayern das Spiel von Anfang an. In der achten Spielminute verwandelte Lukas Tadda zum 1:0, kurz darauf folgte das 2:0 und in den letzten Sekunden sogar noch das 3:0.

Mit Siegen über Mülheim (2:1), Krefeld (3:0) und Hamburg (8:0) sicherte Bamberg sich den Gruppensieg vor Duisburg.
In der Gruppe B blieb Bottrop ungeschlagen, als Zweiter qualifizierte sich außerdem Stuttgart für die Endrunde.

In der Endrunde spielten die ersten vier Mannschaften jeder-gegen-jeden, wobei die Begegnungen aus der Vorrunde (TCB-FSD und BOT-TCS) “mitgenommen” wurden. Die Endrunde begann direkt mit dem Spitzenspielspiel zwischen den Gruppenersten. Bamberg gab den Ton an und hatte mehreren guten Chancen. Erst nach der Hälfte des Spiels konnte Niklas Tadda das 1:0 erzielen. Auch im weiteren Verlauf hatte Bamberg noch die ein oder andere Chance, verpasste es aber sie zu verwandeln.

Das Spiel zwischen den Gruppenzweiten konnte der FS Duisburg für sich entscheiden.
Die übrigen Spiele Bottrop—Duisburg und Bamberg—Stuttgart gewann jeweils der Gruppenerste.

In der Damenkonkurrenz gewann ebenfalls der Titelverteidiger. Das starke Aufgebot des TC Berlin verwies die Spielgemeinschaften Duisburg und Bamberg/Würzburg auf die Plätze zwei und drei.

Beachtenswert war auch in diesem Jahr wieder die Pressearbeit. Es gab einen Vorbericht und am Tag nach dem Turnier einen Bericht in der WAZ.

Endstand Goldener Ball

  1. TC Bamberg
  2. DUC Bottrop
  3. FS Duisburg
  4. TC Stuttgart
  5. DUC Krefeld
  6. TC Freiburg
  7. TSC Mülheim
  8. DUC Köln
  9. BCN Barcelona
  10. DUC Hamburg

Endstand Diamantener Ball (Damen)

  1. TCB Berlin
  2. Duisburg
  3. SG Bamberg/Würzburg
Hannes

4 Kommentare zu Goldener Ball 2009: Bam-Bam-Bamberg gewinnt, Silber für Bottrop, Duisburg holt Bronze

  1. Torte schreibt:

    Änder doch mal bitte die Überschrift:
    Nicht Stuttgart sondern Duisburg wurde dritter, oder?
    Und noch eine wirklich ernst gemeinte Frage:
    Gibt es ein Turnier auf der Welt dass noch älter/genauso alt wie Mühlheim ist?

  2. Hannes Hannes schreibt:

    Danke für den Hinweis, ich hab den Fehler korrigiert.

    Ich kenne kein älteres Turnier.

  3. Torte schreibt:

    Ja dann sei nicht so bescheiden und schreib doch dass ihr das älteste Unterwasserrugby Turnier der Welt gewonnen habt ;)
    Übrigens Gratulation zum Erfolg

  4. Toni Glenn schreibt:

    Glückwunsch an Bamberg. Die letzten beiden Spiele von Bamberg habe ich vor Ort gesehen. Bamberg war zu jedem Zeitpunkt die bessere Mannschaft, aber mit insgesamt zwei Gegentoren nicht unverwundbar. Ich hoffe, dass die Bamberger Mannschaft diesen Schwachpunkt bis zum Champions Cup in den Griff bekommt. Es wäre doch schön, wenn auf dem wichtigsten Mannschaftsturnier der Welt eine Deutsche Mannschaft gewinnen würde.