nadka

Ungeschlagen zum Deutschen Meistertitel

von nadka

Das Rennen um den Titel war bis zum Ende offen. Erst am letzten Spieltag der 1. UWR Bundesliga Damen in Berlin konnte der FS Duisburg mit zwei Siegen die Deutsche Meisterschaft für sich entscheiden. Die Titelverteidigerinnen aus Mannheim landeten auf Platz 2.

Deutscher Meister Damen 2013
Deutscher Meister Damen 2013. (Foto: FSD)

In der Saison 2012/2013 traten in der Damenbundesliga sieben Damenteams aus ganz Deutschland an, so viele wie nie zuvor. Und selten war die Leistungsdichte so hoch wie in diesem Jahr. Das Rennen um den Titel war bis zum letzten Spieltag offen. Schließlich setzte sich der FS Duisburg mit nur einem Punkt Vorsprung gegen die Vorjahressiegerinnen vom TSC Shark Mannheim durch. TC Berlin holte Bronze, danach folgen die Mannschaften SG Stuttgart/Weinheim, STC submarin München, und, noch etwas abgeschlagen, die neuesten Mannschaften: UWRugbees Mittelhessen und Nordlichter Bremen.

Die Siegerehrung wurde von der Spielbetriebsleiterin der Damen Heide Böhm durchgeführt. Dank ihres engagierten persönlichen Einsatzes lief der Ligabetrieb reibungslos.

Der Duisburger Erfolg ist das Ergebnis der konsequenten und sehr erfolgreichen Aufbauarbeit von Trainer Ronald Buchholz und Kapitänin Nadine Griebl. Der FS Duisburg startete vor drei Jahren mit dem Projekt „Deutsche Meisterschaft“. Ein neues Team, gemischt aus erfahrenen Spielerinnen und neuen jungen Talenten, wurde auf die Beine gestellt. Monatlich traf man sich in Duisburg zum gemeinschaftlichen Training. Die kontinuierliche Steigerung vom 5. Platz (2011) auf den 3. Platz (2012) und dieses Jahr der verdiente Titelgewinn beschreiben die Erfolgsgeschichte der Duisburger Damen.

Die guten Ergebnisse basieren auf der Zuverlässigkeit und dem hohen Engagement jeder einzelnen Spielerin, sowie des großartigen Teamgeistes innerhalb der Mannschaft.

Der FS Duisburg wird nun die Sommerpause zur intensiven Vorbereitung nutzen um beim Champions Cup Ende November in Berlin gut gerüstet gegen die Meister der anderen Nationen antreten zu können.

Für Duisburg spielten:
vorne v.l.n.r.: Heide Böhm, Monika Rost, Ulla Galia, Lina Fründt, Silvia Niehaus, Stephanie Roth, Nadine Griebl
hinten: Britta Hempel, Sabine Maigatter, Sylvia Schnell, Trainer Ronald Buchholz, Jennifer Wendland, Lisa Morawietz, Maike Sest, Sally Benneck
es fehlen: Margherita Luzzi, Valentina Anchini, Antje Rüstig, Laura D’Andrea, Cornelia Freund

TABELLE

Platz Mannschaft Tore Punkte
1 FS Duisburg 68 : 4 28
2 TSC Shark Mannheim 83 : 2 27
3 TC Berlin 61 : 7 22
4 SG Stuttgart/Weinheim 48 : 20 17
5 STC submarin München 41 : 53 16
6 UWRugbees Mittelhessen 22 : 108 7
7 Nordlichter Bremen 0 : 129 1

Alle Ergebnisse der 1. UWR Bundesliga Damen.

(Bericht von FS Duisburg, ergänzt von Hannes)

nadka

2 Kommentare zu Ungeschlagen zum Deutschen Meistertitel

  1. Hannes Hannes schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und viel Erfolg beim CC!

    Außerdem vielen Dank für die ganzen Berichte während der Saison.

  2. Winne schreibt:

    Hier gibt es ein Video von der Siegerehrung
    https://new.livestream.com/accounts/2027637/events/2031810