uwr1.de/forum

UWR Forum » Liga und Turniere

Modus deutsche Meisterschaft (86 Beiträge)

  1. erik
    Mitglied
    158 Beiträge

    Ups Nochmal die Ligen waren durchinander:

    Ich will mal wieder die alten Gedanken aufwerfen. Ich bin der Meinung, dass der Vorschlag neben einigen Nachteilen viele Vorteile bietet, um unseren Sport nicht nur Deutschlandweit sondern auch International voran zu bringen.
    Die Idee ist die einer gesamtdeutschen Ersten und Zweiten Liga und erst danach Regional zu unterscheiden.
    Nach dieser Saison würden die Ligen zunächst wie folgt aussehen

    1.Liga
    TC Bamberg 1
    TSV Malsch
    STC München 1
    SV Rheine 1
    DUC Krefeld 1
    DUC Köln 1
    BUR Berlin
    DUC Hamburg
    Torpedo Dresden

    2.Liga
    DUC Bottrop
    DSSC Duisburg
    SV Derne 1
    TC Heilbronn
    1. TSC Pforzheim
    DUC Darmstadt
    PSV Paderborn
    TSC 1957 Rostock
    DUC Lübeck

    Regionalliga Nord
    WaSpo Göttingen
    TC Hannover
    Sporttaucher Berlin
    TSC Bremen
    SpG Paderborn/Bielefeld
    SpG Baltic Flensburg/Kiel/Norderstedt
    TC Stelle

    Regionalliga West
    TSC Mülheim 1
    DUC Krefeld 2
    TSA Sterkrade
    TSC Münster
    TSC Mülheim 2
    SV Rheine 2
    ATC Aachen
    DUC Köln 2

    Regionalliga Süd
    SV Böblingen
    TC Stuttgart
    TC submarin Pößneck
    TCO Weinheim
    WSC Langenau
    TC Freiburg
    TC Bamberg 2
    SG STC M2/TCO Ro

    Alle weiteren Ligen finden wie gewohnt statt.

    Auf- und Abstiegsregelung
    8. Platz der ersten Liga spielt eine Relegation gegen den 2. der zweiten Liga.
    9. Platz der ersten Liga steigt direkt ab
    1. Platz der 2. Liga steigt direkt auf
    8. Platz der 2. Liga und die Erstplatzierten der drei Regionalligen spielen ein Relegationsturnier um 2 Plätze in der 2. Liga
    9. Platz der 2. Liga steigt direkt ab

    Vorteile
    spielstarke Mannschaften spielen öfter gegeneinander
    höheres Spielniveau um die deutsche Meisterschaft
    bessere Sichtungsmöglichkeiten für Bundestrainer
    die oberen Ligen regulieren sich nach 2-4 Jahren
    Mannschaften des gleichen Spielniveaus
    Die langwierige Suche nach einem Ausrichter für die DM entfällt
    zusätzliche Kosten für die DM entfallen

    Nachteile
    längere Reisen für die oberen Ligen (mit einer geschickten Planung kann das aber sicherlich minimiert werden)
    dadurch zum Teil höhere Reisekosten der einzelnen Vereine
    es gibt kein DM Turnier mehr

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  2. lukbuk
    Blödmann ;-)
    221 Beiträge

    Ich halte das auf den ersten Blick für attraktiver als das bisherige System.
    Viele Spiele in den Ligen sind heutzutage von vorneherein entschieden.
    So wäre die Liga für viele Mannschaften anspruchsvoller.
    Die längeren Wegstrecken würde ich dafür durchaus in Kauf nehmen.

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  3. Schenkeli
    Mitglied
    161 Beiträge

    Sportlich gesehen macht es wohl Sinn, als Außenstehender möchte ich dazu aber sagen, dass ich mir mit Freude die DM am Wochenende im Livestream angesehen habe - aber ich würde mir wohl kaum einen einzelnen Turniertag der ersten Liga im Livestream anschauen.
    Ausserdem, wird es dann für jeden Spieltag einen Livestream geben? (Mehr Aufwand) Oder nur am letzten, wo die Meisterschaft vielleicht schon entschieden ist und daher interessiert es nicht so viele Leute?
    Dieser punktuelle Höhepunkt lässt sich halt deutlich besser Vermarkten als eine ganze Saison.

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  4. martin
    Mitglied
    91 Beiträge

    für etwaige Zuschauer macht's das neue System noch unattraktiver. von der Spiel/Mannschaftsstärke her sicherlich interessant aber auf kurz oder lang würde ein Großteil der Mannschaften die großen Strecken nicht mehr in Kauf nehmen...

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  5. elmar
    Mitglied
    49 Beiträge

    Ich glaube, dass das Ganze der Publikumsattraktivität eher zuträglich wäre. Meiner Ansicht nach, aber das ist nur ein Bauchgefühl, schauen derzeit primär Rugbies den Livestream. Wenn man die Möglichkeit hätte, jeden Spieltag zu streamen, wäre das etwas, wo man auf Dauer präsenter ist, als nur konzentriert auf die Meisterschaft. Dadurch wäre man auch öfters im Fokus der Medien. Was für mich allerdings dagegen spricht sind wirklich die Anfahrten. Bislang hatte man in der eigenen Liga zwar auch mal zu leiden, wenn man beispielsweise von Hamburg nach Paderborn fahren musste…aber ebenso gab es Spieltage, wo man mit einer Stunde Fahrtzeit hinkam. Wenn man allerdings jeden Spieltag mehrere Stunden Fahrt auf sich nehmen müsste.. nun ja.

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  6. scotti
    Mitglied
    297 Beiträge

    Da kann ich nur auf die Damenliga verweisen wo in den vergangenen Jahren insbesondere am letzen Spieltag Mannschaften aus verschiedenen Gründen nicht angetreten sind.

    Wir haben doch ganz andere Probleme:
    - Nachwuchsförderung stagniert, wir werden das auf der DJM erleben
    - Ausrichter sind Mangelware
    - Stagnation bei der Zahl Aktiver und Mannschaften
    - Welt und Europameisterschaften finden nicht statt
    - Trainer fehlen hinten und vorne, vor allem B- und A-Trainer
    USW

    Wie wäre es, wenn wir uns erst mal mit den für unseren Sport wichtigen Themen befassen würden ?

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  7. erik
    Mitglied
    158 Beiträge

    Man kann ja unabhängig von diesen Punkten trotzdem ein anderes Ligakonzept besprechen.

    Ausserdem denke ich das eine Vielzahl der hier aktiven Schreiberlinge durchaus auch in den anderen Punkten aktiv sind. Gut bei den Welt- und Europameisterschaften nehm ich mich mal raus.

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  8. Schenkeli
    Mitglied
    161 Beiträge

    Also gerade bei Welt- und Europameisterschaften wären einige hier gerne aktiv gewesen :-)

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  9. maverick.91
    Mitglied
    10 Beiträge

    Ich sehe das auch an den Anfahrten scheitern. Ist ja letztes Jahr in der 3. Liga West schon für manche Vereine ein problem gewesen nach Krefeld zu fahren, nach dem Motto "Wir verlieren eh und um den Aufstieg gehts nicht also brauchen wir auch nicht hinfahren"

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  10. Schenkeli
    Mitglied
    161 Beiträge

    Also bei Distanzen um und unter 200km ist das meiner Meinung nach eine Einstellungsfrage die ich auch aus anderen Sportarten kenne: Landesliga im Basketball in Österreich, da wollten manche Vereine keine 80km für ein Spiel fahren weil sie eh verlieren.
    Was ist das denn für eine Einstellung und warum will man sinene Spielmodus an diese Leute anpassen?
    Dass es ein problem werden kann von Malsch in einer Saison nach zB Berlin, Krefeld und Bamberg fahren zu müssen verstehe ich. Aber innerhalb der West Liga? Auf so jemanden ist keine Rücksicht zu nehmen.

    vor 4 Jahre veröffentlicht # Antworten
  11. erik
    Mitglied
    158 Beiträge

    Weil das Thema eben bei der Liveübertragung der DM wieder aufkam und auch jedes Jahr auf's Neue debattiert wird möchte ich mal meinen Vorschlag von vor 4 Jahren nochmal aufwerfen. Seit damals gibt es jedes Jahr zusätzlich das Problem, dass sich kaum noch Ausrichter für die Meisterschaft finden. Ich finde, da muss man einfach mal den Schritt wagen und das System endlich umstellen.
    Die Idee ist die einer gesamtdeutschen Ersten und Zweiten Liga und erst danach Regional zu unterscheiden.
    Nach dieser Saison würden die Ligen zunächst wie folgt aussehen

    1.Liga
    TC Bamberg 1
    TSV Malsch
    TC Stuttgart
    SV Rheine 1
    DUC Krefeld 1
    DUC Köln 1
    DUC Hamburg
    SG Paderborn / Bielefeld
    Torpedo Dresden

    2.Liga
    SG Mühlheim / Sterkrade
    DSSC Duisburg
    SV Langenfeld
    STC München
    SV Böblingen
    DUC Darmstadt
    PSV Paderborn
    Waspo Göttingen
    TSC Bremen

    Regionalliga Nord
    TC Hannover
    Sporttaucher Berlin
    SpG Baltic Flensburg/Kiel/Norderstedt
    TSC Rostock 1957
    TC Stelle
    DUC Lübeck

    Regionalliga West
    SG Derne / Westf.Dor 1
    ATC Aachen
    TSA Sterkrade
    DUC Bottrop
    DUC Krefeld
    TSC Mülheim2
    SV Rheine 2

    Regionalliga Süd
    WSC Langenau
    1. TSC Pforzheim
    TC Pulpo Wiesbaden
    TSV Malsch II
    TC Heilbronn
    TC Submarine Pößneck
    TSG Würzburg
    TCO Weinheim

    Alle weiteren Ligen finden wie gewohnt statt.

    Auf- und Abstiegsregelung
    8. Platz der ersten Liga spielt eine Relegation gegen den 2. der zweiten Liga.
    9. Platz der ersten Liga steigt direkt ab
    1. Platz der 2. Liga steigt direkt auf
    8. Platz der 2. Liga und die Erstplatzierten der drei Regionalligen spielen ein Relegationsturnier um 2 Plätze in der 2. Liga
    9. Platz der 2. Liga steigt direkt ab

    Vorteile
    spielstarke Mannschaften spielen öfter gegeneinander
    höheres Spielniveau um die deutsche Meisterschaft
    bessere Sichtungsmöglichkeiten für Bundestrainer
    die oberen Ligen regulieren sich nach 2-4 Jahren
    Mannschaften des gleichen Spielniveaus
    Die langwierige Suche nach einem Ausrichter für die DM entfällt
    zusätzliche Kosten für die DM entfallen

    Nachteile
    längere Reisen für die oberen Ligen (mit einer geschickten Planung kann das aber sicherlich minimiert werden)
    dadurch zum Teil höhere Reisekosten der einzelnen Vereine
    es gibt kein DM Turnier mehr

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  12. scotti
    Mitglied
    297 Beiträge

    Ich sehe in einer eingleisigen ersten und zweiten Liga nur Nachteile für die Teams. Weite Reisen sind auf jeden Fall die Folge. Das "Einkaufen" von Verstärkungen würde zunehmen, um den Klassenerhalt oder die Tabellenspitze zu erreichen. Der Leistungsabstand zwischen der ersten und zweiten Bundesliga würde wachsen. Die Spielabsagen würden zunehmen, was für unsere Sportart kontraproduktiv ist.

    Das Wochenende hat wieder gezeigt, wie attraktiv unsere Sportart mit einer Endrunde ist. Wir haben eine Reihe von Spielen erlebt auf aller höchstem europäischen Niveau. Trotzdem konnten die Besucher wie in all den Jahren zuvor auch, per Handschlag begrüßt werden.

    Was unser Sport benötigt sind mehr Landesligen, m.E. vor allem im Norden. Unserem Sport fehlt die Breite, nicht die Spitze. Alle 4 Halbfinalteams gehören zu den Top 20 weltweit.

    Wir vom TSV Malsch müssten bei eingleisigen Ligen sehr wahrscheinlich unsere 2.Mannschaft zurückziehen. Lieber Landesliga mit 300 km je Saison als 2.Bundesliga mit 2000 km oder mehr je Saison. Wir wollen nicht an 4-6 Spieltagen pro Saison am Wochenende durch halb Deutschland fahren.

    Gratulation an Bamberg zum Titelgewinn!

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  13. erik
    Mitglied
    158 Beiträge

    Das Argument mit zu langen Reisen ist doch Käse. Wir fahren im Norden und Süden doch eh schon mindestens 600 km pro Spieltag. Das heißt das we ist dann komplett verplant. Und die Kosten die ihr für die dt. Meisterschaft an Reisekosten, Meldegebühr und Übernachtung zahlt wiegen die zusätzlichen Benzinkosten locker auf.
    Und bei der Prognose der Süden und Westen sind viel stärker, fallen die langen Reisen in den Norden doch schnell weg.
    Mehr Landesligen im Norden sind eher unwahrscheinlich, dass Gegenteil ist hier eher zu erkennen.
    PS. Ist Malsch in dieser Saison nicht auch in der Euroliga an den Start gegangen? Welche Mannschaft habt ihr dafür gestrichen?

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  14. keyhan
    Mitglied
    131 Beiträge

    Mal davon abgesehen was jetzt richtig, falsch, gut oder schlecht ist: es gibt 8 Teams in der Damen-Bundesliga, die mit 54 Spielen (verteilt auf 6 Wochenenden im Jahr) ihre Meisterschaft austragen.
    Damit haben wir doch (wenn auch im kleineren Maßstab) bereits eine eingleisige Bundesliga bei den Damen.
    Was sind die Probleme, die Vor- und Nachteile?
    Es gibt doch bestimmt Meinungen, Vorschläge oder Ideen diesbzgl.?

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten
  15. Torte
    Mitglied
    223 Beiträge

    Wenn man es schaffen könnte in zentral Deutschland Spieltage auszurichten.
    Vllt sogar im Modus der Euro League mit 2 Tagen oder tatsächlich eben einen ganzen Samstag mit 2-3 Spielen.
    So wären für alle die Anfahrtswege gleich und machbar.
    Gleichzeitig hätte man deutlich mehr enge Spiele.
    Krefeld, Rheine, Bamberg und Malsch langweilen sich zum großteil in der Liga.

    Selbst der Samstag auf der DM war wenig spannend und die Ergebnisse immer sehr eindeutig für den Favoriten.
    Erst am Sonntag wurde es richtig spannend und das Niveau einer DM gerecht.

    Events wie den Sonntag auf der DM brauchen wir eben öfters, auch um den Sport spannender für Externe zu gestalten.
    Wenn wir eine mobile Videoanlage wie die der Krefelder zu den Spieltagen organisieren könnten, würde wir einen Stream wie am Wochenende evtl auch auf den Ligarunden hinbekommen.
    Mit 3-5 spannenden Ligarunden mit abschließender Endrunde im KO System bis zum deutschen Meister- ähnlich wie beim Eishockey
    1 gegen letzter
    2 gegen Vorletzter
    etc
    wäre schon eine spannende Sache.

    Die Bundesliga wird zum "üben" oder für B Mannschaften genutzt von den Top Teams.
    Ergo auch nicht wirklich ernst genommen.
    Die Spitze kann sich nur weiter entwickeln, wenn die Top Teams nicht nur 1x im Jahr gegeneinander antreten.

    Gleichzeitig bin ich aber auch bei Schotti.
    Wir müssen die Basis stärken und verbreitern.
    Eine Idee könnte ebn auch Landesverbands Pokale oder ähnliches sein.
    Vllt braucht es mehr Wettbewerbe die starke Teams oder Spieler bewusst ausschließen und Farm Teams fördern.

    vor 4 Monate veröffentlicht # Antworten

Antwort »

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

RSS feed for this topic

Copyright © 2008 - 2018 Hannes HofmannKontakt, Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluss